1. Startseite
  2. News
  3. Nvidia Tegra 5: Nächster mobiler Prozessor kommt ohne LTE

Wird im nächsten Microsoft Surface 2 sogar ein schnellerer Tegra 5 zum Einsatz kommen?Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
3D-Power: Steckt im nächsten Surface 2 anstatt des Tegra 4 ein Tegra-5-Prozessor?.

Alle 12 Monate präsentiert Nvidia seine mobilen Prozessorlösungen für Tablets und Smartphones. So kam 2011 Tegra 2 als Dual-Core-Variante des ARM Cortex-A9 auf den Markt, 2012 folgte der Tegra 3 als Quad-Core Cortex-A9 Prozessor. Anfang diesen Jahres ist dann Tegra 4 mit LTE-Support erschienen, und für Anfang 2014 plant Nvidia die nächste Mobile GPU namens Logan. Damit wird wohl unter der Bezeichnung Tegra 5 eine Prozessorlösung auf den Markt kommen, die alles bisher Gekannte wegfegen wird.

Denn mit der Integration der Kepler-GPU kommt eine 3D-Technik zum Einsatz, die auf Desktop-Rechnern schon lange verfügbar ist. Diese CUDA-basierte Grafik-Engine vereint zahlreiche GPU-Kerne in einem einzigen Prozessor, was parallele 3D-Rechenoperationen erlaubt, sofern die Anwendung CUDA-tauglich ist. Darüber hinaus wird Tegra 5 OpenGL 4.3 unterstützen, was ebenfalls zu mehr Power bei 3D-Anwendungen führen wird. In der Standardvariante von „Logan“ wird allerdings kein LTE-Support angeboten, was sich nur dadurch umgehen lassen wird, indem Smartphone- und Tablet-Hersteller den Icera i500-Chip einbauen. Damit wird der Gerätepreis höher ausfallen als bei Geräten mit „nativem“ LTE. Erste Devices mit Tegra 5 sollen bereits Anfang 2014 anlässlich der CES in Las Vegas vorgestellt werden.

Quelle: Fudzilla

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.