1. Startseite
  2. News
  3. Nvidia Shield: Android Konsole mit Tegra X1 und Streaming-Option auf der GDC enthüllt

Die neue Nvidia Shield Konsole samt Controller.Bildquelle: Nvidia
Fotogalerie (1)
Nvidia mit eigener Konsole: Auf der GDC 2015 wurde die Shield Konsole samt Tegra X1 Prozessor vorgestellt.

Auf der jährlichen GDC gab es besonders für Gamer wieder einige interessantes Neuigkeiten. Nvidia hat dort sein erstes Gerät mit dem Tegra X1 Prozessor enthüllt, allerdings ist es nicht das erwartete Shield Tablet in der 2. Generation geworden, sondern eine Konsole mit Android TV als Betriebssystem. Die Android Konsole hört dabei auf die einfache Bezeichnung Nvidia Shield und ist in der Lage Musik, Apps, Videos und Spiele wiederzugeben. Videos können dabei sogar in 4K/UHD dargestellt werden.

Die Nvidia Shield Android Konsole wird wie andere klassische Konsolen einfach via HDMI-Kabel mit dem heimischen Fernseher verbunden. Neben der Bedienung per Controller wird auch eine optionale Fernbedienung angeboten werden, per Klick steht außerdem Googles Sprachsuche zur Verfügung. Die neue Android Konsole ist aber nicht nur in der Lage typische Android Apps und Spiele, die angepasst wurden, auszuführen. Über Nvidias GRID Streamingdienst ist es auch möglich klassische PC-Titel auf der Konsole abzuspielen. Diese sollen in bis zu 1080p bei bis zu 60 fps wiedergegeben werden können, eine entsprechend schnelle Internetverbindung ist dafür allerdings eine Grundvoraussetzung. Daher kann die Konsole nicht nur via WLAN ac Dualband-Standard, sondern auch via LAN-Kabel seinen Weg ins Internet finden.

Die Präsentation von Nvidia von der GDC 2015 kann nachträglich auf YouTube betrachtet werden und wurde in 3 Videos aufgeteilt:

Zum Launch sollen mehr als 50 angepasste Android Titel zur Verfügung stehen, außerdem diverse hochwertige Spiele wie Crysis 3, Doom 3: BFG Edition und Games of Thrones von Telltale Games. Diverse weitere Spiele sollen in Zukunft noch folgen, dies dürfte aber auch mit den Absatzzahlen zusammenhängen. Denn nicht jeder Entwickler wird sich womöglich die Mühe einer Umsetzung beziehungsweise Anpassung seines Spiels machen, wenn die Verkaufszahlen der Konsole dazu keinen Anlass geben sollten.

Hier findet man alles Wichtige zum Herzstück der Konsole: Der Nvidia Tegra X1 Prozessor im Detail

Über den GRID Streamingdienst von Nvidia wird es gegen eine Gebühr möglich sein Spiele On-Demand abzurufen, hier sollen ebenfalls rund 50 Titel zum Launch der Konsole bereit stehen. Dabei wird es sich um klassische PC-Titel handeln, die über GRID auch auf der Android Konsole lauffähig sein werden, da sie gestreamt werden. Auch die neuesten PC-Titel sollen via GRID auf die Konsole gebracht werden, darunter das Rollenspiel The Witcher 3, welches später in diesem Jahr erscheinen wird.

Ab Mai 2015 wird die Nvidia Shield Konsole zusammen mit einem Controller für 199 US-Dollar verkauft werden. Einen Preis und Termin für Deutschland gab es noch nicht, man kann sich allerdings für zukünftige Informationen bereits auf der deutschen Webseite per Registrierung vormerken lassen.

Die technischen Daten der Nvidia Shield Konsole im Überblick:

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.