1. Startseite
  2. News
  3. Nvidia: Neue Details zum Tegra 4 SoC aufgetaucht

Nvidias 4-plus-1 Modell des Tegra 3 beschreibt ein System on a Chip (SoC)-Design bei dem je nach Belastung ein bis vier Cortex A9 Prozessorkerne rechnen, für anspruchslose Aufgaben steht ein fünfter stromsparender Kern zur Verfügung.

Die Taktfrequenzen für das Nvidia Tegra 3 SoC werden leicht angepasst. Je nach Verwendung wird der Dual- und Quadcore-Takt (zwei oder vier aktive Kerne) von 1,3 GHz auf 1,2 GHz gesenkt oder auf bis zu 1,6 GHz angehoben. Führt nur ein Rechenkern Operationen aus, geschieht das mit Taktraten zwischen 1,2 und 1,7 GHz. Das Fertigungsverfahren für die Tegra 3 Architektur soll noch in diesem Jahr von 40nm auf 28nm-Strukturbreite verfeinert werden.

Die kommenden Tegra 4 SoC (T40, T43, AP40, SP3X) werden ebenfalls das 4-plus-1 Prinzip nutzen, als Prozessorkerne finden ARM Cortex A15 ihre Anwendung. Die Taktung der beiden Topmodelle T40 und T43 liegt bei 1,8 beziehungsweise 2,0 GHz. Im Mainstreamsegment rechnen der AP40 mit 1,2 bis 1,8 GHz sowie der SP3X, gedacht für kleinere Tablets im 7 Zoll Formfaktor, mit 1,2 bis 2,0 GHz. Letzterer Chip bekommt ARM Cortex A9 Rechenkerne und LTE Unterstützung. Der T40 Tegra 4 soll im ersten Quartal 2013 erscheinen, die restlichen Varianten im dritten Quartal 2013.

Quelle: VR-Zone

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.