1. Startseite
  2. News
  3. Nvidia hat simples Overclocking-Tool für eigene GPUs entwickelt

Nvidia hat simples Overclocking-Tool für eigene GPUs entwickelt (Bild 1 von 1)Bildquelle: Nvidia
Fotogalerie (1)
GeForce RTX 2080: Nvidias neueste Grafikkartengeneration verspricht bereits ohne zusätzliche Übertaktung Leistung satt.

Nvidia will es für PC-Spieler einfacher und effizienter machen, eine Grafikkarte zu übertakten, um aus dieser auch noch das letzte Quäntchen Leistung herauszukitzeln. Das US-Unternehmen wird dazu ein neues Tool namens Nvidia Scanner bereitstellen.

Nvidia Scanner wird zur Markteinführung speziell auf die neuen GeForce RTX 2080 Grafikkartenmodelle zugeschnitten sein und soll im Zusammenspiel mit diesen das Übertakten mit nur einem Knopfdruck ermöglichen. Dazu wird eine GPU durch einen von Nvidia vorgegebenen Belastungsparcours geschickt, wobei die maximale Taktfrequenz, mit der ein stabiler Betrieb möglich ist, sowie eine dazu passende Spannungskurve ermittelt werden.

Anwender, die sich bislang an das Übertakten einer Grafikkarte wagten, mussten dazu auf Tools von Drittanbietern zurückgreifen und damit in oft zeitaufwendiger Eigeninitiative die bestmöglichen Einstellungen ausloten. Für weniger technisch versierte PC-Spieler stellt dies eine erstzunehmende Hürde dar. Nvidia Scanner soll sämtliche derartige Hindernisse aus dem Weg räumen und nach rund 20 Minuten Testdauer automatisch die optimale Übertaktung für eine GPU festlegen.

Die neue Übertaktungssoftware von Nvidia wurde primär für die neuen GeForce RTX 2080 Grafikkarten entwickelt, das Unternehmen will sie aber zu einem späteren Zeitpunkt auch für ältere Grafikkarten bereitstellen. Dazu arbeitet Nvidia mit Unternehmen wie Asus, Gigabyte und MSI zusammen, die das Tool dann in die eigenen GPU-Überwachungsprogramme einbinden können werden. Es ist davon auszugehen, dass diese angepassten Anwendungen dann auch auf Notebooks funktionieren werden.

Quelle: The Verge