1. Startseite
  2. News
  3. Nvidia GeForce GTX: Neue Wunder-GPU für Notebooks im September?

Nvidia GeForce GTX 980M ChipBildquelle: Nvidia
Fotogalerie (1)
GeForce GTX 980M: Falls die Gerüchteküche richtig liegt, wird Nvidia schon bald einen deutlich leistungsfähigeren Grafikchip für Notebooks vorstellen.

Nvidia bereitet derzeit offenbar die Markteinführung einer neuen High-End-Grafikkarte für Notebooks vor. Wie die Kollegen von Notebookcheck unter Berufung auf Insider-Informationen berichten, soll diese GeForce-GPU das aktuelle Topmodell im Mobil-Bereich, die GeForce GTX 980M, klar hinter sich lassen und könnte eventuell sogar die Leistung von zwei GTX 980M im SLI-Verbund erreichen.

Bezüglich der offiziellen Bezeichnung von Nvidias neuem Grafikmonster für Notebooks tappt die Gerüchteküche allerdings noch weitgehend im Dunkel. Nachdem die GPU zuvor schon einmal kurz als GTX 990M im Netz auftauchte, spricht Notebookcheck jetzt schlicht und einfach von der GTX 980 für Notebooks. Ob diese Angabe korrekt ist, lässt sich im Augenblick nicht klären, verwunderlich wäre der Name allerdings in mehrerlei Hinsicht. Gewichtigste Gegenargumente sind wohl, dass es eine GTX 980 bereits als Grafik-Lösung für Desktop-PCs gibt und dass Nvidia mit einem solchen Vorgehen gewissermaßen aus heiterem Himmel das gesamte und über Jahre hinweg etablierte Namensschema seiner GPU-Familie über den Haufen werfen würde.

Ganz gleich welche offizielle Bezeichnung die Super-GPU für Notebooks nun letztendlich trägt, fest zu stehen scheint, dass sie sehr leistungsstark sein wird und bei Nvidia unter dem Codenamen N16E-GXX entwickelt wurde. Laut den vorliegenden Infos soll die N16E-GXX GPU wie auch die GeForce GTX 980M auf dem GM204-Chip mit Maxwell Architektur basieren, allerdings über eine variabel konfigurierbare TDP (Thermal Design Power) zwischen 100 bis 185(+) Watt verfügen.Auf diese Weise könnten Notebook-Hersteller bei Bedarf besonders voluminöse Gaming-Notebooks mit starkem Kühlsystem entwerfen, in denen die N16E-GXX dann ihre ganze Leistungsfähigkeit entfalten darf. Aufgrund des damit einhergehenden hohen Strombedarfs und der für diese Leistung benötigten Kühlung wird die kommende Notebook-GPU aber höchstwahrscheinlich nur fest verlötet auf dem Mainboard zu bekommen sein.

Was die oben erwähnte Leistungsfähigkeit der neuen N16E-GXX GPU im direkten Vergleich mit zwei GTX 980M im SLI-Verbund betrifft, ist vorerst wohl noch Skepsis angebracht. Notebookcheck geht aber davon aus, dass sich die Performance-Werte aufgrund der dynamisch anpassbaren TDP des N16E-GXX zumindest theoretisch - und bei entsprechender Kühlung - erreichen lassen müssten. Die Begründung für diese These: Eine aktuell erhältliche Desktop-Grafikkarte vom Typ GeForce GTX 980 wartet mit einer TDP von 165 Watt auf und erreicht damit rund 76 Prozent der Leistung eines GTX 980M SLI-Gespanns. Bei geeignet hohen Taktraten und damit einhergehend nochmals erhöhter TDP könnte die N16E-GXX also vermutlich die kolportierte Leistung erbringen.

Diese Grafik-Performance für den Notebook-Formfaktor wird aber natürlich ihren Preis haben. Vorausgesetzt die Insider-Angaben sind verlässlich sollte die neue N16E-GXX GPU rund das Doppelte einer GTX 980M kosten. In Anbetracht der Preise, die derzeit für Gaming-Notebooks mit GTX 980M verlangt werden, also sicherlich ein kleines Vermögen. Da der Marktstart von Nvidias mobiler Super-GPU Ende September erfolgen soll, werden wir diesbezüglich wohl bald genau Bescheid wissen.

Quelle: Notebookcheck.com

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.