1. Startseite
  2. News
  3. Notebooks: Auftragsfertiger rechnen mit gutem Absatz im Februar

Der größte Auftragsfertiger Quanta Computer rechnet mit 10-15 Prozent Rückgang der Notebook Stückzahlen gegenüber dem Vorjahresquartal. Im Januar wurden 3,8 Millionen Notebooks ausgeliefert, für das gesamte Quartal belaufen sich die Schätzungen auf 11,8 bis 12,5 Millionen Stück. Mit dem Launch eines neuen MacBook Air Modells wird der Umsatz vermutlich wieder steigen.

Wistron konnte im Januar 2,4 Millionen Notebooks verschiffen, eine Steigerung um 10 Prozent wird für den Februar erwartet und das Quartal wird gegenüber dem Vorjahr ebenso um 10 bis 15 Prozent schwächer ausfallen, mit 7,99 bis 8,46 Millionen verschifften Einheiten. Compal Electronics erwartet die größte Absatzsteigerung mit mehr als 20 Prozent. Im Januar konnten 2,1 Millionen Notebooks verkauft werden, aber auch Compal rechnet mit einem Rückgang um 10 Prozent für das erste Quartal in der Jahr-zu-Jahr-Rechnung.

Invetec wird im ersten Quartal 2012 geschätzte 4 Millionen Notebooks verschiffen können und gegenüber dem Vorjahresquartal keine Veränderung zeigen. Im Januar konnten 1,45 bis 1,5 Millionen Notebooks verkauft werden, der Februar solle ähnliche Ergebnisse zeigen und für das gesamte Jahr rechnet der Auftragsfertiger mit 17,6 Millionen gefertigten Notebooks.

Quelle: Digitimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.