1. Startseite
  2. News
  3. Nokia: Weiterer Umsatzrückgang trotz erfolgreicher Lumia Smartphones

Für das erste Quartal 2013 muss Nokia einen weiteren Rückgang beim Umsatz von 7,354 (Q1 2012) auf 5,852 Milliarden Euro verzeichnen. Im operativen Bereich fiel sogar ein Gewinn von 206 Millionen Euro an, gegenüber einem Verlust von 590 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Damit schrumpfte das Minus insgesamt von 900 Millionen Euro im ersten Quartal 2012 auf 272 Millionen Euro in diesem Jahr.

Ein Rückgang musste in fast allen Bereichen hingenommen werden, es wurden weniger Geräte (61,9 statt 82,7 Millionen 1Q12) zu einem geringeren Preis von durchschnittlich 47 Euro abgesetzt. Der durchschnittliche Preis von verkauften Smartphones stieg auf 191 Euro, das liegt vor allem an den erfolgen der teureren Nokia Lumia Modelle mit Windows Phone 8 Betriebssystem. Laut Elop hat der Absatz dieser Modelle inen neuen Rekord erreicht, für das zweite Quartal will das Unternehmen die Verkäufe erneut von 6,1 Millionen auf mindestens 7,1 Millionen Stück steigern.

In einer anschließenden Telefonkonferenz bestätigte Elop die Einführung eines neuen Lumia Modells für den amerikanischen Markt. Wir vermuten, dass es sich um das Nokia Lumia 928 handelt.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.