1. Startseite
  2. News
  3. Nokia-Smartphones: HMD Global und Zeiss kündigen Kooperation an

Nokia-Smartphones: HMD Global und Zeiss kündigen Kooperation an (Bild 1 von 1)Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
PureView Carl Zeiss: Vor der Übernahme seiner Hardware-Sparte durch Microsoft hatte sich Nokia gerade wegen der hohen Kameraqualität eine treue Fangemeinde für die Lumia-Smartphones aufbauen können.

Der für die Fertigung der aktuellen Nokia-Smartphones mit Android-Betriebssystem verantwortliche Hersteller HMD Global hat heute eine Kooperation mit dem deutschen Unternehmen Zeiss verkündet. Durch die Zusammenarbeit sollen unter anderem kommende Geräte mit Nokia-Branding Kameraobjektive von Zeiss besitzen. Dies dürfte vor allem bei Fans der längst ausgedienten Nokia-Lumia-Reihe nostalgische Erinnerungen wecken.

Mit der Bekanntgabe der Kooperation lässt HMD gewissermaßen die alte Partnerschaft zwischen Nokia und Zeiss wiederaufleben. Einen hohen Bekanntheits- und Anerkennungsgrad in der Branche erreichten die damals noch von Nokias eigener Mobilgerätesparte entwickelten und mit Zeiss-Objektiven ausgestatteten PureView-Kameras der Lumia-Smartphones.

Wie erfolgreich die neue Zusammenarbeit zwischen HMD Global und Zeiss ausfallen wird, lässt sich im Augenblick freilich noch nicht vorhersagen. Die beiden Unternehmen haben bislang kaum Details zu ihrer Kooperation genannt. Klar ist allerdings, dass HMD von Zeiss nicht nur Linsen, sondern auch Expertise einkaufen wird, und die gemeinsamen Bemühungen weitere Bereiche wie Software-und Bildschirm-Optimierungen umfassen sollen.

Zu den finanziellen Hintergründen der Kooperation haben HMD Global und Zeiss wie üblich in solchen Fällen nichts verraten. Es ist in der offiziellen Pressemitteilung der beiden Firmen aber unter anderem von einer langfristig ausgelegten gemeinsamen Strategie die Rede, die mit dem vergleichbar sein soll, was früher zwischen Nokia und Zeiss existierte.

Wann das erste brandneue Nokia-Smartphone mit Zeiss-Technik auf den Markt kommen wird, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Wahrscheinlich erscheint jedenfalls, dass es sich bei diesem um das seit einigen Monaten durch die Gerüchteküche schwirrende Flaggschiff-Modell mit der Bezeichnung Nokia 8 oder 9 handeln wird, welches sogar ein Dual-Kamera-System bieten soll.

Die ersten Nokia-Smartphones von HMD Global, das Nokia 3, 5 und 6, wurden im vergangenen Februar im Rahmen des Mobile World Congress 2017 präsentiert und werden nach mehreren Verzögerungen nun in diesem Monat auch auf den deutschen Markt kommen. Alle drei Modelle verfügen über Standard-Smartphone-Kameras der Einsteiger- und Mittelklasse.

Quelle: HMD Global

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.