1. Startseite
  2. News
  3. Nokia: Finnen zeigen Lumia 920 mit Microsofts Windows Phone 8 [Update]

Rein äußerlich sieht das Lumia 920 wie das bisherige Flaggschiff der Serie Lumia 900 aus und behält damit das innovative Unibody-Design und das großzügige 4,5 Zoll Display mit 1.280 x 768 Pixel hinter kratzfestem Gorilla-Glas. Der Akku wird aufgrund des Designs nicht wechselbar sein, zu den neuen Features gehört jedoch auch eine drahtlose Ladefunktion. Entsprechende Stationen sollen an Flughäfen und diversen Restaurantketten eingerichtet werden. Es wurden die Farbvarianten Weiss, Grau, Gelb, Rot und Schwarz vorgestellt. Die Helligkeit und die Farben des Displays sollen sich dem Umgebungslicht anpassen und Inhalte auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch lesbar abbilden können, Nokia nennt diese Technologie PureMotion HD+.

Als Antrieb dient ein flotter 1,5 GHz Snapdragon S4 Dualcore Prozessor von Qualcomm mit 1 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher bemisst 32 GB. Mit 8,7Megapixel Auflösung verdient die Kamera zwar nicht das besondere Augenmerk des Lumia 808 mit 41 Megapixel, laut Nokia kann aber bis zu 10 mal mehr Licht eingefangen werden als bei herkömmlichen Smartphones. Die "Lenses" getauften Apps sind in die Kamerasoftware integriert, es gibt ein PureView Label und Augmented Reality Integration. City Lens ergänzt das Kamerabild beispielsweise mit Ortsspezifischen Informationen wie den Öffnungszeiten eines Restaurants. Mit dem Lumia 820 stellt Nokia einen kleinen Bruder mit 4,3 Zoll Display und 800 x 480 Pixel Auflösung vor. Die Kamera hat 8 Megapixel und kann Videos ebenso in FullHD aufnehmen. Der interne Speicherplatz von 8 GB lässt sich über einen microSD Slot aufrüsten, ansonsten sind die technischen Daten mit dem Lumia 920 identisch. Noch in diesem Jahr sollen die Windows Phone 8 basierten Lumia Modelle auf den Markt kommen, genaue Preise wurden noch nicht genannt.

Update (27.09.2012)
Nokia hat nun konkrete Details zu den angepeilten Verkaufspreisen und Erscheinungsterminen der beiden neuen Lumia Smartphones gemacht. So sollen das Lumia 820 für 500 Euro und das Lumia 920 für 650 Euro im Laufe des Novembers auf dem deutschen Markt erscheinen. Als einziger Provider wird Vodafone beide Modelle in ihr Sortiment aufnehmen. Im Gespräch war bis vor kurzem auch die Deutsche Telekom, welche die Modelle aber nun doch nicht anbieten wird. Beide Smartphones kommen mit der aktuellen LTE-Technik ins Land. Dabei verwenden sie die fünf LTE-Frequenzen 800 MHz, 900 MHz, 1.800 MHz, 2.100 MHz und 2.600 MHz.

Update (15.10.2012)
Wie die Seite WPArea bekannt gab, hat der Betreiber eines deutschen Vodafone-Shops in Baden-Württembergden Termin für die Lieferung des kommenden Nokia Lumia 820 und 920 für den 1. November bekannt gegeben. Auch auf der Media-Markt Seite, bei dem die Modelle seit gestern im Online-Shop vorbestellbar sind, wurde der erste November angegeben. Mittlerweile wurde die Seite aber bearbeitet und es ist nun vom 15. November die Rede. Das Lumia 820 soll ab 449 Euro in den Handel kommen und das Android-Flaggschiff Lumia 920 ab 649 Euro. So wird es jedenfalls bei Media Markt angegeben.

Quelle: Nokia, WPArea

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.