1. Startseite
  2. News
  3. Nokia 7+: Neues Android One Smartphone kommt wohl zum MWC 2018

Nokia 7+: Neues Android One Smartphone kommt wohl zum MWC 2018 (Bild 1 von 1)Bildquelle: Nokia
Fotogalerie (1)
Android One: Googles Programm für gut ausgestattete Mittelklasse-Smartphones mit unverändertem Android könnte sehr bald um ein neues Nokia-Modell erweitert werden.

Der finnische Hersteller HMD Global bereitet sich auf die baldige Markteinführung eines neuen Mittelklasse-Smartphones in seiner Nokia-Produktfamilie vor, das sich wohl in die noch sehr kurze Liste von Android One Geräten auf dem europäischen Markt einreihen wird. Konkret handelt es sich laut mehreren Leaks um das Nokia 7+, das mit einem 18:9 Display inklusive schmalem Rahmen aufwarten kann.

Hinsichtlich der Verfügbarkeit des Nokia 7+ auf dem europäischen Markt ist zwar gegenwärtig noch etwas Skepsis angebracht, da das fast namensgleiche Modell Nokia 7 überwiegend in China vermarket wurde, jedoch deuten die durchgesickerten Ausstattungsmerkmale des neuen Smartphones eine großflächige Verfügbarkeit an. Eine offizielle Stellungnahme zu diesem Thema sollte ohnehin nicht lange auf sich warten lassen, zumal die Präsentation des Nokia 7+ bereits in nicht einmal einer Woche im Zuge einer Pressekonferenz von HMD Global zum Auftakt des Mobile World Congress 2018 (26. Februar bis 1. März) in Barcelona erwartet wird.

Sowohl durch Pressebilder vom zuverlässigen Smartphone-Leaker Evan Blass als auch anhand eines erstes Hands-on-Fotos lässt sich ein sehr guter Eindruck vom Aussehen des Nokia 7+ gewinnen. Das Smartphone wird von HMD Global demnach in mindestens zwei etwas ungewöhnlichen Farbvarianten (Weiß und Braun jeweils mit Kupferakzenten) vorgestellt werden. Sehr interessant für ein Gerät mit potentiell attraktivem Preis-Leistungsverhältnis erscheinen auf den Bildern zudem das große 18:9 Display und das rückseitige Dual-Kamera-System mit Zeiss-Branding.

Wie Eingangs erwähnt soll es sich beim Nokia 7+ um ein Smartphone handeln, das zu Googles Android One Programm gehört. Geräte in dieser Kategorie sind typischer Weise in der Mittel- oder Budgetklasse des Marktes angesiedelt und laufen wie Googles eigene Pixel-Flaggschiffe mit einer unveränderten, brandaktuellen Fassung des Android-Betriebssystems - also gegenwärtig Android 8.x Oreo. Dieser Umstand soll insbesondere dazu beitragen, dass Android One Smartphones nach Googles Premiummodellen zu den ersten Geräten überhaupt gehören, die neueste Sicherheitspatches und Updates erhalten. Die einzigen bislang in Europa erschienenen Android One Geräte sind aber das HTC U11 Life und das Xiaomi Mi A1.

Zusätzlich zu den genannten Details bietet das Nokia 7+ gemäß den Bildern einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, direkt unterhalb der zentral positionierten Dual-Cam. Die Gerüchteküche geht des Weiteren davon aus, dass das Smartphone ein rund 6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2180 x 1080 Pixel, einen Qualcomm Snapdragon 660 Chipsatz, 4 Gigabyte RAM und 64 Gigabyte Flash-Speicher mitbringen wird. Zweifellos rundum sehr ansprechende Spezifikationen. Bleibt aus Sicht von Nokia-Fans hierzulande somit nur zu hoffen, dass HMD Global das Gerät am 25. Februar auch tatsächlich für Europa ankündigen und einen ansprechenden Preis ausrufen wird.

Quelle: VTECH, Evan Blass (Twitter) #1, #2