1. Startseite
  2. News
  3. Nicht nur Pixel: Google-App-Alpha deutet Google Assistant für andere Smartphones an

Nicht nur Pixel: Google-App-Alpha deutet Google Assistant für andere Smartphones an (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Google Assistant: Der im vergangenen Jahr vorgestellte und derzeit nur exklusiv auf wenigen Google-Produkten nutzbare virtuelle Assistent soll 2017 den Weg zu deutlich mehr Nutzern finden.

Google scheint daran zu arbeiten, seinen von einer künstlichen Intelligenz angetriebenen virtuellen Helfer Google Assistant auch auf anderen Smartphones jenseits der eigenen Pixel-Reihe verfügbar zu machen. Wie Android Police informiert, enthält die aktuelle Alpha-Version 6.13.5 der Google-App für Android entsprechende Hinweise sowie Funktionen.

Den vorliegenden Informationen nach ist es auf älteren Smartphones möglich, nach Installation der Alpha v6.13.5 der Google-App den Google Assistant durch Drücken und Halten der Home-Taste zu aktivieren. Der Assistant ersetzt dann Google Now. Funktioniert hat dies laut Android Police bei einem Galaxy Note 5 und einem Nexus 6P, auf denen Android 6.0.1 Marshmallow beziehungsweise Android 7.1.1 Nougat installiert ist. Seltsam mutet allerdings an, dass die US-Publikation das Feature auf einem zweiten Nexus 6P nicht nutzen konnte. Entweder ist dieser Umstand dem frühen Alpha-Status der App - sprich noch enthaltenen Bugs - zuzuschreiben, oder aber Google limitiert das Feature derzeit noch auf Geräte, die ganz bestimmte, nicht näher bekannte Parameter erfüllen.

Offiziell lässt sich der Google Assistant neben dem Pixel und Pixel XL gegenwärtig nur auf dem Smart-Lautsprecher Google Home sowie den beiden Android Wear 2.0-Uhren LG Watch Style und Sport nutzen. Google hat den digitalen Helfer außerdem bereits für Android TV-Geräte angekündigt und Gerüchte nach wird LG sein zum Mobile World Congress 2017 Ende Februar erwartetes G6 damit ausliefern.

Sofern sich Google tatsächlich entschließt, den Assistant nicht länger als Exklusivmerkmal seiner eigenen Produkte zu vermarkten, sollte die Software in den nächsten Monaten durch ein Update der Google-App auf einer Vielzahl von "älteren" Smartphones und Tablets landen. In einem Jahr, in dem Experten den wahren Auftakt eines spannenden Wettlaufs der künstlichen Intelligenzen prognostizieren, könnte das ein entscheidender Schachzug des Internetriesen sein, um nicht nur mehr Nutzer zu erreichen, sondern auch den Google Assistant mit noch mehr Informationen zu füttern und damit schneller zu verbessern.

Die Alpha-Version 6.13.5 der Google-App kann über von jedem Interessierten über die Webseite APK Mirror heruntergeladen und danach mit minimalem Aufwand auf einem halbwegs aktuellen Android-Gerät installiert werden. Aufgrund des unfertigen Zustands der App ist aber derzeit die Installation nicht empfehlenswert. Zusätzlich zur Integration des Google Assistant ist Google laut Android Police darauf aus, unter anderem die Offline-Suche der App zu verbessern sowie Zahlungsoptionen zur Nutzung mit dem Google Assistant hinzuzufügen. Letzteres deutet an, dass Google es demnächst ermöglichen will, mit Hilfe des Google Assistant Online-Bestellungen aufzugeben und zu bezahlen.

Quelle: Android Police

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.