1. Startseite
  2. News
  3. Nexus X: Neues Google-Smartphone kommt zu Halloween

Namensrechte: Ist Blade Runner Schuld an der Namensänderung zu Nexus X?Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Namensrechte: Ist Blade Runner Schuld an der Namensänderung zu Nexus X?

Das behauptet zumindest PhoneArena und bezieht sich dabei auf eine Quelle aus dem direkten Umfeld des Projekt-Teams bei Google. So wird das kommende Nexus Smartphone innerhalb des Teams als Nexus X bezeichnet und trägt die Modellnummer XT1100. Eine Vorstellung mit eigenem Event sei dieses Jahr nicht geplant und besitzt damit Parallelen zum Nexus 5, welches letztes Jahr einfach nur per simpler Pressemitteilung angekündigt und umgehend im Google Play Store verkauft wurde.

Es wird gemunkelt, dass das Nexus X zudem der offizielle Name des Smartphones sein wird und nicht wie bisher angenommen Nexus 6. Dieser bezog sich zum einen auf die bereits sechste Generation des Nexus-Smartphones und die Display-Größe von angeblich 5,9 Zoll in der Diagonale. Wahrscheinlicher sind laut den Kollegen jedoch mögliche Namensrechte an Nexus-6, welche die Familie des verstorbene Autors Philip K. Dick innehält.

Der Autor schrieb unter anderem den Cyberpunk-Roman „Träumen Androiden von elektrischen Schafen“, welcher wiederum Grundlage für den 1982 veröffentlichten Film Blade Runner ist. Sowohl im Roman als auch im Film trägt die vorkommende Replika-Serie die Bezeichnung Nexus-6. Es wäre also nicht allzu verwunderlich, wenn Google daher sich kurzerhand für Nexus X entscheidet, um den sowieso schon anhaltenden Rechtsstreit wegen dem Namen „Nexus“ nicht unnötig auszuweiten.

Ob das Display wirklich 5,9 Zoll groß sein wird ist noch nicht ganz sicher, aber das es eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel besitzen wird steht bereits fest. Für die dafür nötige Rechenleistung sorgt ein bis zu 2,7 GHz kräftiger Snapdragon 805 Quad-Core. Zum Arbeitsspeicher und dem internen Flash-Speicher gibt es noch keine Informationen. Lediglich das eine Kamera mit 13 Megapixel Auflösung und optischem Bildstabilisator auf der Rückseite Platz findet und auf der Vorderseite eine 2,1 Megapixel Frontkamera verbaut wird, gilt als sicher. Als OS wird Android L, wie schon beim HTC Volantis aka Google Nexus 9 eingesetzt werden.

Quelle: PhoneArena

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.