1. Startseite
  2. News
  3. Nexus 9: Erster Tablet-PC mit Android Lollipop kommt ab 399 Euro

Nexus 9: Die Folio-Tastatur wird als optionales Zubehör für den Tablet-PC angebotenBildquelle: HTC
Fotogalerie (2)
Nexus 9: Das Display des Tablet-PCs löst mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten auf

Rein äußerlich präsentiert sich das Nexus 9 in einem edlen Gehäuse aus gebürstetem Aluminium, das einen nahtlosen Übergang zum Display aufweist. Die Anzeigefläche bietet eine Diagonale von 8,9 Zoll. Der Bildschirm arbeitet im 4:3-Format und liefert über eine Auflösung von 2.048 x 1.536 eine gestochen scharfe Auflösung für das Betrachten von Fotos und Videos oder das Surfen im Internet. Für eine gute Ablesbarkeit aus einem steilen Blickwinkel sorgt die eingesetzte IPS-Technologie. Freunde von Games und Filmen können sich über zwei Front-Lautsprecher mit dedizierter Smart-Amp-Technologie und HTC BoomSound-Profil freuen, die auch ohne externe Speaker satten Stereosound garantieren.

Das Nexus 9 ist der erste Tablet-PC, der mit Googles neuem Betriebssystem Android Lollipop auf den Markt kommt. Für den Vortrieb sorgt ein schneller Nvidia Tegra K1 64-Bit-Prozessor. Die Zentraleinheit verfügt über zwei Rechenkerne und garantiert über eine Taktfrequenz von 2,3 GHz einen flüssigen Arbeitsablauf. Unterstützt wird die CPU von zwei GB Arbeitsspeicher. Die Keppler DX11-GPU sorgt zudem für eine desktopreife Performance und Grafikleistung im Tablet-Format.

Das Nexus 9 verfügt über zwei Kameras. Für Videotelefonate und Selfies sorgt eine 1,6-Megapixel-Linse auf der Frontseite des Gerätes. Die Kamera auf der Rückseite löst mit acht Megapixeln aus und bietet so sehr gute Fotos. Als Funktechniken sind WiFi 802.11 a/b/g/n/ac, NFC und Bluetooth 4.0 an Bord des Gerätes. Der Tablet-PC wiegt in der WiFi-Version 425 Gramm. Die LTE-Ausführung bringt 436 Gramm ins Reisegepäck. Im Gehäuse des Nexus 9 ist ein 6.700-mAh-Lithium-Ionen-Akku verbaut. Der Energiespender hält den Tablet-PC beim WiFi-Surfen oder Betrachten von Videos bis zu 9,5 Stunden betriebsbereit. Im LTE-Modus reduziert sich die Akkuleistung um eine Stunde. Die Standby-Zeit ist mit 30 Tagen angegeben.

Das Nexus 9 wird in Deutschland über Amazon, die Media Saturn Holding und OTTO in der 16-GB-WiFi-Version für 399 Euro, in der 32-GB-WiFi-Variante für 489 Euro sowie in der 32-GB-LTE-Ausführung für 569 Euro erhältlich sein. Der weltweite Vorverkauf über den Google Play-Store beginnt am 17. Oktober. Der Versand und der Verkauf über den Einzelhandel erfolgen ab dem 3. November 2014.