1. Startseite
  2. News
  3. Nexus 9: Erster Tablet-PC mit Android Lollipop kommt ab 399 Euro

Nexus 9: Die Folio-Tastatur wird als optionales Zubehör für den Tablet-PC angebotenBildquelle: HTC
Fotogalerie (2)
Nexus 9: Das Display des Tablet-PCs löst mit 2.048 x 1.536 Bildpunkten auf

Rein äußerlich präsentiert sich das Nexus 9 in einem edlen Gehäuse aus gebürstetem Aluminium, das einen nahtlosen Übergang zum Display aufweist. Die Anzeigefläche bietet eine Diagonale von 8,9 Zoll. Der Bildschirm arbeitet im 4:3-Format und liefert über eine Auflösung von 2.048 x 1.536 eine gestochen scharfe Auflösung für das Betrachten von Fotos und Videos oder das Surfen im Internet. Für eine gute Ablesbarkeit aus einem steilen Blickwinkel sorgt die eingesetzte IPS-Technologie. Freunde von Games und Filmen können sich über zwei Front-Lautsprecher mit dedizierter Smart-Amp-Technologie und HTC BoomSound-Profil freuen, die auch ohne externe Speaker satten Stereosound garantieren.

Das Nexus 9 ist der erste Tablet-PC, der mit Googles neuem Betriebssystem Android Lollipop auf den Markt kommt. Für den Vortrieb sorgt ein schneller Nvidia Tegra K1 64-Bit-Prozessor. Die Zentraleinheit verfügt über zwei Rechenkerne und garantiert über eine Taktfrequenz von 2,3 GHz einen flüssigen Arbeitsablauf. Unterstützt wird die CPU von zwei GB Arbeitsspeicher. Die Keppler DX11-GPU sorgt zudem für eine desktopreife Performance und Grafikleistung im Tablet-Format.

Das Nexus 9 verfügt über zwei Kameras. Für Videotelefonate und Selfies sorgt eine 1,6-Megapixel-Linse auf der Frontseite des Gerätes. Die Kamera auf der Rückseite löst mit acht Megapixeln aus und bietet so sehr gute Fotos. Als Funktechniken sind WiFi 802.11 a/b/g/n/ac, NFC und Bluetooth 4.0 an Bord des Gerätes. Der Tablet-PC wiegt in der WiFi-Version 425 Gramm. Die LTE-Ausführung bringt 436 Gramm ins Reisegepäck. Im Gehäuse des Nexus 9 ist ein 6.700-mAh-Lithium-Ionen-Akku verbaut. Der Energiespender hält den Tablet-PC beim WiFi-Surfen oder Betrachten von Videos bis zu 9,5 Stunden betriebsbereit. Im LTE-Modus reduziert sich die Akkuleistung um eine Stunde. Die Standby-Zeit ist mit 30 Tagen angegeben.

Das Nexus 9 wird in Deutschland über Amazon, die Media Saturn Holding und OTTO in der 16-GB-WiFi-Version für 399 Euro, in der 32-GB-WiFi-Variante für 489 Euro sowie in der 32-GB-LTE-Ausführung für 569 Euro erhältlich sein. Der weltweite Vorverkauf über den Google Play-Store beginnt am 17. Oktober. Der Versand und der Verkauf über den Einzelhandel erfolgen ab dem 3. November 2014.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.