1. Startseite
  2. News
  3. Neue Google+ und Hangout Features statt Smartphones und Android OS


Die gestrige Veranstaltung von Google fand in einer kleinen Kunstgalerie mitten in San Francisco statt, sozusagen ein passender Ort für die Neuheiten. Gerade Viel-Fotografierer werden sich über die neuen Bearbeitungsfunktionen innerhalb von Google+ freuen, um das Beste aus den eigenen Fotos herausholen zu können. Bereits beim Hochladen der Bilder zu Google+ lassen sich Fotos automatisch verbessern, was Kontrast und Helligkeit betrifft. Für einer der neuen Funktionen mit em Namen „Auto Enhance“ gibt es drei einstellbare Stufen: Original, Normal und Hoch. Ob und wie stark Auto Enhance angewendet werden soll, kann man selbst einstellen.

Für das während der Google I/O 2013 vorgestellte Feature „Auto Awesome“ hat Google gleich drei neue Einstellungsmöglichkeiten vorgestellt. Mit „Action“ lassen sich mehrere Fotos einer Szene zu einem einzigen Bild zusammen fügen und nur das sich bewegende Objekt wird mehrfach in das Bild hineinkopiert. Google nennt das ganz simpel Strobo-Effekt-Fotografie. Eine wahrscheinlich häufiger verwendete Funktion dürfte hingegen der „Eraser“ sein, die man so unter anderem bereits von Samsung und HTC kennt. Dabei handelt es sich um einen digitalen Radiergummi, um unerwünschte Personen, Tiere und andere Dinge aus dem Hintergrund automatisch zu entfernen.

Die dritte große Neuerung ist für Galerien vorgesehen und hört auf den Namen „Movie“. Damit lassen sich die Bilder und Videos einer Galerie, zu einem kleinen Video zusammenstellen, welches sich zusätzlich mit Musik und diversen Effekten versehen lässt. Außerdem führt Google die “Auto Awesome”-Funktion für Videos ein, um zu Google+ hochgeladene Videos automatisch zu verbessern. Last but not least hat Google für die Messenger-Anwendung Google Hangouts einige Neuerungen vorgestellt, darunter die Möglichkeit, Hangouts als SMS-Anwendung zu nutzen. Ebenfalls neu ist das Teilen von Ortsangaben in Hangouts, was mit einem kleinen Kartenausschnitt zur Adresse optional realisiert werden kann. Außerdem unterstützt Hangouts künftig animierte GIF-Bilddateien.

Die Aktualisierungen für die iOS- und Android-Anwendungen wird Google in den kommenden Tagen in den jeweiligen App Stores bereitstellen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.