1. Startseite
  2. News
  3. Neue Daten und erstes Foto zum Motorola Moto X+1

Kräftig aufgebohrt: Das Moto X+1 kommt mit allerhand Verbesserungen.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Kräftig aufgebohrt: Das Moto X+1 kommt mit allerhand Verbesserungen.

Zum Beispiel wird das Display ohne größere Überraschung aufgewertet. Das erneut auf der AMOLED-Technologie basierende Panel wird 5 Zoll groß sein und mit 1.920 x 1.080 Pixel zur Konkurrenz aufschließen, wenn man mal vom LG G3 und dessen WQHD-Display absieht. Das wiederum lässt darauf schließen, dass die Active Notifications des Moto X auch für den Nachfolger genutzt und eventuell sogar mit neuen Funktionen erweitert werden.

In Sachen Speicher bekommt das Moto X+1 mit 2 GB Arbeitsspeicher den Standard der Oberklasse verpasst. Ob dieses Mal alle drei Varianten von Anfang an geben wird, was den internen Flash-Speicher betrifft – 16, 32 und 64 GB – ist zu diesem Zeitpunkt noch offen. Aber eine große Neuerung ist die Rückkehr des MicroSD-Slots, was einer der größten Kritikpunkte gerade in Deutschland am Moto X war. Schließlich gibt es hierzulande nur das Modell mit 16 GB internen Flash-Speicher zu kaufen. Auch die Kamera soll signifikant verbessert werden was Auflösung und Qualität betrifft.

Was für einen Prozessor Motorola seinem Moto X+1 spendiert ist allerdings noch ein gut gehütetes Geheimnis. Als Favorit gilt ein Quad-Core-SoC (System-on-a-Chip) von Qualcomm, welchen Motorola eventuell wie schon den Dual-Core des Moto X um spezielle Applikationsprozessoren erweitert, damit die einzigartigen Funktionen wie Touchless Control und die Gestensteuerung besser funktionieren.

Das sich das Design des Moto X+1 nicht großartig ändert verrät zudem ein erstes Foto, auf dem das Smartphone angeblich zu sehen ist. Die offizielle Vorstellung des Smartphones wird für den September erwartet.

Quelle: TK Tech News

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.