1. Startseite
  2. News
  3. MWC 2018: Huawei stellt MateBook X Pro und neue Tablets vor

MWC 2018: Huawei stellt MateBook X Pro und neue Tablets vor (Bild 1 von 5)Bildquelle: Huawei
Fotogalerie (5)
MateBook X Pro: Das neue Ultrabook von Huawei ist mit einer Quad-Core-CPU aus Intels Kaby Lake Refresh Reihe, einer kleinen Nvidia-GPU und einer raffinierten Webcam ausgestattet.

Huawei hat heute auf einem Event zum Auftakt des Mobile World Congress (MWC) 2018 in Barcelona ein neues, super-flaches Notebook der MateBook-Reihe sowie neue Android-Tablets vorgestellt. Sowohl mit dem MateBook X Pro als auch den MediaPad M5 Varianten will der chinesische Hersteller gezielt den Geschäftskundenmarkt ins Visier nehmen.

Huawei MateBook X Pro
Das MateBook X Pro besticht beim ersten Anblick umgehend durch sein elegantes, dünnes Chassis-Design aus einem Aluminium-Block und das nahezu randlose Display. Das Notebook mit Windows 10 weist den Herstellerangaben nach eine Bauhöhe von 14,6 Millimeter auf und bringt 1,33 Kilogramm auf die Waage. Der 13,9 Zoll große Bildschirm löst mit „3K“ (3000 x 2000 Pixel) auf, unterstützt Multi-Touch und wird durch Gorilla Glass vor Kratzern geschützt.

Aufgrund der äußerst schmalen Ränder rund um das Touchscreen muss Huawei beim MateBook X Pro einen ähnlichen Kompromiss eingehen wie Dell bei seiner aktuellen XPS-Reihe: Die Frontkamera des Laptops hat keinen Platz oberhalb des Displays und befindet sich daher darunter. Allerdings platziert Huawei den Sensor nicht etwa wie Dell im Displayrahmen, sondern versteckt eine ausklappbare Webcam unterhalb der F7-Taste in der Tastatur. Dies hat den Vorteil, dass die Kamera wegen Privatsphärebedenken überwiegend deaktiviert bleiben kann, der Nachteil ist jedoch analog zur XPS-Reihe der ungewöhnliche Aufnahmewinkel.

Was die Ausstattung des neuen Huawei-Notebooks im Gehäuseinneren angeht, so handelt es sich um aktuelle Ulltrabook-Hardware, durch die der Vorgänger MateBook X in Sachen Performance klar auf die Plätze verwiesen werden sollte. Angetrieben wird das MateBook X Pro von einem Intel Core i5 oder i7 Prozessor der 8. Core-Generation (Kaby Lake Refresh) mit vier CPU-Kernen sowie einer Nvidia GeForce MX150 GPU mit 2 Gigabyte GDDR5-VRAM.

Der 57,4 Wh Akku, der dem Hersteller nach rund die Hälfte des im Notebook-Gehäuse zur Verfügung stehenden Platzes einnimmt, ermöglicht dem MateBook X Pro bis zu 12 Stunden kontinuierliche Videowiedergabe. Weitere wichtigste technische Merkmale sind die Unterstützung von bis zu 16 Gigabyte LPDDR3-RAM, je ein USB Typ-A und ein USB Typ-C Gen 1 Port, eine schnelle Thunderbolt 3 Schnittstelle (ebenfalls mit USB Typ-C Anschluss) sowie ein 3,5 Millimeter Audio-Port.

Ein relativ großer Wermutstropfen an der Vorstellung des neuen Huawei-Notebook ist der vom Hersteller genannte Verfügbarkeitstermin: Das MateBook X Pro wird in Deutschland nicht etwa im Laufe des anstehenden Frühjahrs auf den Markt kommen, sondern erst Ende Juni 2018. Die Markteinführungspreise sollen dann mindestens 1499 Euro betragen.

Huawei MediaPad M5 Reihe
Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern im Android-Lager entwickelt Huawei auch weiterhin Tablets, die mit Apples iPads konkurrieren sollen. Dies ist zweifellos darauf zurückzuführen, dass Huawei eigenen Angaben nach inzwischen nach Apple und Samsung die meisten Tablets weltweit absetzen kann.

Zum MWC 2018 präsentieren die Chinesen die neue MediaPad M5 Reihe, die sich aus drei Modellen mit Android 8 Oreo als Betriebssystem zusammensetzt, wobei das MediaPad M5 Pro das Flaggschiff verkörpert. Es bietet ein 10,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixel, welches bei Bedarf zusammen mit dem im Lieferumfang enthaltenden M-Pen genutzt werden kann. Der Digitalisierstift von Huawei unterstützt 4096 Druckstufen und soll damit ein hervorragendes Nutzererlebnis beim Zeichnen oder Erstellen von handschriftlichen Notizen liefern.

Das MediaPad M5 10,8 Zoll ist mit der Pro-Variante fast identisch, wird allerdings neben 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher auch mit 32 Gigabyte zu bekommen sein und muss ohne den M-Pen auskommen. Das kleinste Modell des neuen Tablet-Trios von Huawei ist schließlich das MediaPad M5 8,4 Zoll. Abgesehen von der Display-Größe und einem von 7500 auf 5100 mAh geschrumpften Akku steht es den beiden größeren Varianten jedoch in nichts nach.

Als Hauptprozessor kommt bei allen MediaPad M5 Modellen das leistungsfähige Octa-Core-SoC Kirin 960 zum Einsatz, dem 4 Gigabyte RAM zur Seite stehen. Darüber hinaus bieten alle Tablets einen microSD-Kartenslot sowie Unterstützung für Bluetooth 4.2, schnelles WLAN nach 802.11ac sowie - optional - LTE.

Huawei will die neue MediaPad M5 Reihe hierzulande ab Ende März 2018 verkaufen. Für Das 8,4 Zoll Modell werden die Preise dann bei 349 Euro beginnen, für die beiden 10,8 Zoll Modelle bei 399 Euro.