1. Startseite
  2. News
  3. MWC 2017: Sony Xperia XZs und Xperia XZ Premium gezeigt

MWC 2017: Sony Xperia XZs und Xperia XZ Premium gezeigt (Bild 1 von 5)Bildquelle: Sony
Fotogalerie (5)
Snapdragon 835: Sony verbaut im Xperia XZ Premium nicht nur exklusiv ein 4K-Display, sondern auch das neue Qualcomm-SoC, das im fortschrittlichen 10nm-Prozess gefertigt wird.

Sony hat zum Mobile World Congress 2017 in Barcelona zwei neue Premium-Smartphones enthüllt. Das eine davon ist das Xperia XZs, bei dem es sich um eine verbesserte Version des Topmodells vom Herbst 2016, sprich dem Xperia XZ, handelt. Die andere Neuvorstellung ist das MWC-Highlight des japanischen Unternehmens mit der Bezeichnung Xperia XZ Premium. Wie schon zuvor einmal beim Z5 Premium gesehen, packt Sony ein 4K-Display in dieses Gerät.

Ein Ausstattungsdetail, welches das Xperia XZs und das Xperia XZ Premium teilen, ist eine von Sony neu entwickelte Hauptkamera mit sogenannter „Motion Eye“-Technik, die auf der Rückseite der Geräte zu finden ist. Das Vorzeige-Feature dieser Kamera ist die Möglichkeit, Videos in extremer Zeitlupe bei guter Qualität und mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen. Um dies umzusetzen hat der 19 Megapixel Kamerasensor Zugriff auf besonders schnellen Zwischenspeicher. Sony verspricht im Vergleich zur Kamera des Xperia XZ aber auch eine bessere Fotoqualität unter verschiedensten Lichtverhältnissen, was zum einen auf den weiter optimierten Hybrid-Autofokus, zum anderen auf die Verwendung eines Sensors mit größeren Pixeln zurückgeführt werden kann. Das Risiko unscharfe Foto- und Videoaufnahmen zu machen, will der Hersteller durch einen Fünf-Achsen-Bildstabilisator minimieren.

Abgesehen von der neuen Motion-Eye-Kamera setzt Sony bei beiden neuen XZ-Modellen auf den bekannten Look mit einem Gehäuse im Omnibalance-Design. Das 4K-HDR-Display (3840 x 2160 Pixel) des XZ Premium misst allerdings 5,5 Zoll in der Diagonalen, während das XZs genau wie zuvor das XZ mit einem 5,2 Zoll großen Full-HD-Touchscreen (1920 x 1080 Pixel) ohne HDR-Unterstützung aufwartet. Unklar ist bis auf Weiteres noch wie genau Sony bei dem neuen Premium-Modell die ultra-hohe Bildschirmauflösung einsetzt. Beim Z5 Premium wurden beispielsweise nur bestimmte Inhalte tatsächlich in 4K (und ohne HDR) dargestellt. Bei beiden neuen Smartphones sollen die Displays jedenfalls eine maximale Leuchtkraft von 600 Candela bieten und damit auch bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesbar sein. Vor Kratzern und Stößen werden die Panels außerdem von Cornings Gorilla Glass 5 geschützt.

Ein klares Unterscheidungsmerkmal zwischen dem Xperia XZs und dem Xperia XZ Premium ist auch beim Blick ins Gehäuseinnere zu finden. Das XZs wartet dort mit einem Qualcomm Snapdragon 820 Prozessor, 4 Gigabyte RAM und 32 oder 64 Gigabyte Flash-Speicher auf. Dies entspricht bis auf die Erweiterung des Arbeitsspeichers um 1 Gigabyte den Spezifikationen des Xperia XZ vom Vorjahr. Das XZ Premium hingegen wird von Qualcomms brandneuem Snapdragon 835 SoC angetrieben werden, der höchstwahrscheinlich mit Samsungs Galaxy S8 Familie sein Marktdebüt feiern wird. Diesem Chipsatz stehen ebenfalls 4 Gigabyte RAM und (ausschließlich) 64 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite. Beide Geräte besitzen zudem einen microSD-Kartenslot.

Aufgrund der unterschiedlichen Displays weichen auch die Gehäusemaße, das Gewicht und die Akkukapazität der zwei Sony-Neuvorstellungen voneinander ab. Das XZs misst 146 x 72,8 x 8,1 Millimeter, bringt 161 Gramm auf die Waage und integriert einen 2900-mAh-Akku, das XZ Premium hingegen bietet Abmessungen von 156 x 77 x 7,9 Millimeter, ein Gewicht von 195 Gramm und einen 3230-mAh-Akku. In beiden Fällen ist das aus Metall, Glas und Kunststoff bestehende Chassis nach IP 65/68 Norm gegen Spritzwasser und Staub geschützt. Der Fingerabdruckscanner ist bei den Geräten in der seitlich im Gehäuserand eingelassenen An/Aus-Taste integriert.

Sony wird seine neuen Premium-Smartphone wie gehabt mit vorinstalliertem Android 7 Nougat inklusive eigener Software-Anpassungen ausliefern. Das Xperia XZs soll im April 2017 in den Farben Eisblau, Silber und Schwarz für rund 650 Euro auf den europäischen Markt kommen. Das Xperia XZ Premium aber wird – höchstwahrscheinlich auch wegen des verbauten Snapdragon 835 – erst im Juni 2017 in den Farbvarianten Chrom und Schwarz für knapp 750 Euro erhältlich sein.


Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.