1. Startseite
  2. News
  3. MWC 2014: Intel baut mobiles Angebot mit 64-Bit-Chips weiter aus

Intel: Der Chip-Hersteller hat viele Kooperationen zru Verbreitung von prozessoren und Kommunikationstechnik geschlossenBildquelle: Intel
Fotogalerie (1)
Intel: Auf dem Mobile World Congress wurde die Roadmap für das Jahr präsentiert

Die wichtigste Information des Prozessor-Herstellers Intel ist die Einführung der 64-Bit Intel Atom-Prozessoren. Die CPUs wurden unter dem Codenamen „Merrifield“ entwickelt. Zur Verfügung gestellt werden die neuen Zentraleinheiten für Smartphones und Tablet-PCs. Außerdem vermeldet das Unternehmen Details zur nächsten Generation von 64-Bit-Vierkern-Atom-Prozessoren, die unter dem Codename „Moorefield“ geführt werden und für mobile Android-Endgeräte zur Verfügung gestellt werden.

Bei der Datenübertragung überzeugt die LTE-Plattform Intel XMM 7260 durch starke Leistung und Funktionen für LTE-Advanced. Wie das Unternehmen vermeldet erfreut sich auch die Multimode-LTE-Plattform Intel XMM 7160 wachsender Beliebtheit.

Für die Zukunft stellt sich der Prozessor-Hersteller auf, indem mehrjährige Vereinbarungen mit namhaften Herstellern, wie Lenovo, Asus, Dell und Foxconn geschlossen wurden. Ziel ist eine weitere Verbreitung von Tablet-PCs und Smartphones mit Intel Atom-Prozessoren und Kommunikationsplattformen. Vorgestellt wurden auch die kostenlose Vollversion von McAfee Mobile Security für Android-Endgeräte sowie Erweiterungen zum Management mobiler Endgeräte für die Intel Device Protection Technology. Außerdem gibt Intel eine Zusammenarbeit mit Alcatel-Lucent und Cisco bekannt. Ziel ist es, die Netzwerkinfrastruktur für das Internet der Dinge zu befähigen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.