1. Startseite
  2. News
  3. MWC 2013: Sony will zukünftig auf Mozilla Firefox OS setzen

Bisher setzt Sony im Smartphone- und Tablet-Bereich auf Googles Android Betriebssystem. Windows 8 Pro ist für den japanischen Hersteller nur in der Notebook-Kategorie interessant. Auf dem Mobile World Congress 2013 in Barcelona verkündeten LG, Huawei, ZTE und Alcatel bereits großes Interesse am neuen Firefox OS aus dem Hause Mozilla und präsentierten teilweise sogar erste Prototypen. Aus einer Mitteilung des Mobilfunkanbieters Telefonica O2 geht nun hervor, dass auch Sony an einem Smartphones mit Firefox OS arbeiten würde. Genaue Details, Formfaktoren oder technische Daten wurden allerdings noch nicht genannt.

Die klare Android-Linie des Unternehmens könnte somit bald der Vergangenheit angehören. In den letzten Wochen und Monaten arbeitete Sony vor allem an den neuen Geräte Xperia Z und Xperia Tablet Z, die eine neue Designsprache einführen und als Flaggschiffmodelle im Markt positioniert werden. Während das Smartphone Xperia Z bereits in Deutschland erhältlich ist, wird das Xperia Tablet Z in den nächsten Wochen erscheinen.

Quelle: Telefonica O2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.