1. Startseite
  2. News
  3. Mozilla: Zahlt Google 1 Mrd. US-Dollar für Firefox-Platzierung? (Update)

„Mozilla ist für uns in den vergangenen Jahren ein wertvoller Partner gewesen und wir freuen uns, diese tolle Partnerschaft in den Folgejahren fortzusetzen“, erklärte Google Search Vize Präsident Alan Eustace. Obwohl Mozillas Internetbrowser Firefox in direkter Konkurrenz zu Googles eigenem Browser Chrome steht und beide in Nutzungsstatistiken mittlerweile gleichauf liegen, kommt es zu einem erneuten Vertrag.

Höchstwahrscheinlich waren nur die Verhandlungspositionen ein wenig verändert. Vor drei Jahren stand Firefox in der Nutzerstatistik noch hinter Microsofts Internet Explorer. In der Zeit konnte sich Google Chrome als Neuling im Markt etablieren. Google will das Firefox Publikum sicher nicht verprellen und es bleibt abzuwarten, wie sich die Marktanteile in den weiteren drei Jahren entwickeln.

Update 23.12.2011
Wie der Technik-Blog AllThingsDigital des Wall Street Journal berichtet, soll Google bis zu 1 Milliarde US-Dollar für die Platzierung als Standard-Suchmaschine an Mozilla gezahlt haben.

Quelle: Mozilla Blog, AllThingsDigital

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.