1. Startseite
  2. News
  3. Motorola Moto X Play: FCC-Eintrag weckt Hoffnungen auf EU-Modell

Neues Top-Modell: Wird das Moto X vom Moto X Play an der Spitze abgelöst?Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Neues Top-Modell: Wird das Moto X vom Moto X Play an der Spitze abgelöst?

Und genau diese Dokumente der Federal Communication Commission kurz FCC nähren die Hoffnungen, dass das Motorola Moto X Play nach Europa kommt. Denn dabei handelt es sich um nichts Weiteres als die GSM-Version des Motorola DROID Turbo, welches exklusiv für Verizon Wireless entwickelt wurde. Technisch ist das Smartphone jedenfalls genau das was Motorola lange Zeit so dringend brauchte: Ein Flaggschiff mit topaktueller Technik.

Mit dem Nexus 6 hat das Motorola DROID Turbo bzw. Motorola Moto X Play lediglich den mit 2,7 GHz bärenstarken Snapdragon 805 Quad-Core gemeinsam und die Display-Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel. Nur ist das Display mit 5,2 Zoll deutlich handlicher als die 5,9 Zoll des Nexus 6. Die restliche Hardware unterscheidet sich zum Teil sehr deutlich.

So sind ganze 3 GB Arbeitsspeicher verbaut sowie 32 GB an internem Flash-Speicher. Zu einem MicroSD-Speicherkartenslot ist bisher nichts bekannt. Dieser wäre ideal für Fotos und Videos, denn die rückseitige Kamera soll eine Auflösung von ganzen 21 Megapixeln haben, was deutlich mehr als die 13 Megapixel des Nexus 6 sind. Auf ein Ring-LED-Blitzlicht wie es im Motorola Moto X verbaut ist verzichtet der Hersteller jedoch. Eines der vielen Highlights ist der (fest verbaute) Akku: Satte 3.900 mAh fasst dieser und das in einem solch kleinen Android Smartphone.

Mit dieser Hardware ist das Motorola DROID Turbo / Motorola Moto X Play wahrlich als Flaggschiff zu betrachten, auch wenn Hersteller Motorola weiterhin das Moto X als das Vorzeige-Smartphone vermarkten wird. Ein Import des Motorola Moto X Play wird sich allerdings kaum lohnen: Das Smartphone unterstützt die LTE-Bänder 2, 4, 5 und 17 der US-amerikanischen Netzbetreiber. Da in Deutschland die LTE-Bänder 3, 7 und 20 genutzt werden, würde sich das Motorola Moto X Play lediglich in die GSM-Netze einbuchen können.

Ob das Android Smartphone in Europa erscheint hängt ganz allein von Motorola ab. Sollte sich das Motorola Moto X nicht so wie erhofft verkaufen, könnte die Noch-Google-Tochter unter Umständen sich zu einer Veröffentlichung entscheiden. Die Nachfrage für dieses Modell wäre mit Sicherheit vorhanden.

Quelle: FCC

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.