1. Startseite
  2. News
  3. Motorola Moto Maker demnächst auch in Deutschland

Bald gibt es mehr Anpassungsmöglichkeiten für das Äußere Design des Moto X.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Mehr Individualität: Mit dem Moto Maker soll man das Moto X den eigenen Wünschen entsprechend anpassen können.

Mit dem Motorola Moto X hat das seinerzeit noch in den USA ansässige Unternehmen wieder die Aufmerksamkeit der Konkurrenz und des Endverbraucher gleichermaßen erregt. Ein Android Smartphone welches immer betriebsbereit war und nur auf das Wort seines Besitzers wartete, um via Stimmenbefehl in Aktion zu treten. Möglich war und ist dies durch zwei zusätzliche Applikationsprozessoren, die ausschließlich für die Verarbeitung von Sensoren und Sprachbefehlen zuständig sind.

Doch noch bevor der Kunde überhaupt sein Android Smartphone in der Hand halten konnte, wurde er von Motorola schon in den Produktionsablauf integriert. Mit Hilfe des Moto Maker kann der zukünftige Besitzer seinem Moto X unterschiedliche Farbakzente für die Hardwaretasten als auch der Kamera-Umrandung sowie der Vorder- und Rückseite setzen. Aber auch in Sachen Software gibt es mit unterschiedlich vorinstallierten Klingeltönen, Wallpaper und einem persönlichen Bootlogo ausreichend Raum für eine Individualisierung des Moto X.

Leider ist der Moto Maker bei uns in Deutschland nicht verfügbar. Ob das nun damit zusammenhängt, dass man uns auch schon mit dem Verkauf des Moto X ursprünglich nicht berücksichtigen wollte, Motorola – seinerzeit noch unter Führung von Google – den deutschen Markt als unzureichend lukrativ eingeordnet hatte oder was die genauen Bewegründe dafür waren, bleibt bis dato unbeantwortet. Doch wie wir alle wissen gibt es das Motorola Moto X – wenn auch nur in der 16 GB Version – auch in Deutschland zu kaufen.

Und dem nicht genug, scheint es nun unter dem neuen Eigentümer Lenovo doch möglich zu sein, für uns in Deutschland der Individualisierung in Farbe und Software mit Hilfe des Moto Maker zu frönen. Denn wie gestern Motorola auf seiner Facebookseite bekannt gab, wird es in Kürze den Moto Maker auch für uns geben:

Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass Motorolas Moto Maker Customization-Erfahrung im Sommer nach Deutschland kommen wird - zum Start exklusiv mit Phone House. Weitere Details folgen in Kürze - Zeit, um sich schon einmal darüber Gedanken machen zu können, wie man Moto X gerne gestalten würde!

Wie lange es bei der Exklusivität des Mobile-Providers Phone House in Deutschland bleiben wird und ob wir nun auch in den Genuss der 32 GB Version des Moto X kommen werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.Wem das Moto X aber schon zu alt ist, dem bleibt ja noch das in Kürze zu erwartende Moto X +1, welches unter Garantie sich auch via Moto Maker nach eigenen Geschmack gestalten lässt.

Quelle: Motorola Facebook

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.