1. Startseite
  2. News
  3. Motorola Moto 360 Smartwatch zeigt sich in schicker Ladestation

Praktisch veranlagt: Die Moto 360 ist auch beim Aufladen sinnvoll nutzbar.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Praktisch veranlagt: Die Moto 360 ist auch beim Aufladen sinnvoll nutzbar.

Erst am Montag hatte Evan Blass, der Mann hinter dem bekannten Twitter-Konto @evleaks, quasi als seine letzte Amtshandlung zahlreiche Bilder der Moto 360 veröffentlicht. Diese zeigen die Uhr aus verschiedenen Blickwinkeln in großer Genauigkeit und nun gibt es schon wieder neue Bilder der smarten Uhr. Nur das dieses Mal die Ladeschale der Moto 360 im Mittelpunkt steht. Das Besondere daran ist, dass man jederzeit freien Blick auf das digitale Ziffernblatt hat, inklusive einer Animation während des Aufladens.

Die Moto 360 wird in seitlicher Position auf die Ladeschale gelegt und nicht flach wie es bei der LG G Watch und anderen SmartWatches der Fall ist. Damit eignet sich die Uhr von Motorola sogar als kleine Nachttisch-Uhr.

Abgesehen davon hat die Quelle der Bilder neue Informationen zur Moto 360 selbst parat. So wird die Uhr ein Wasserdichtes Gehäuse aus Edelstahl mit IP67-Zertifizierung besitzen. Aufgeladen wird drahtlos über Wireless Qi Technologie. Zusätzlich wird ein Pulsmesser in der Moto 360 integriert sein, der sich logischerweise auf der Unterseite der Uhr befindet. Bisher hat lediglich die Samsung Gear Live sowie die Samsung Gear 2, Gear 2 Neo und die Samsung Gear Fit einen solchen Sensor zum erfassen des Pulses.

Das Einzige was wirklich noch fehlt ist ein Datum ab wann die begehrte Uhr gekauft werden kann und vor allem für wie viel. Zuletzt war die Rede von einer möglichen Unverbindlichen Preisempfehlung von 249 US-Dollar beziehungsweise Euro. Die Vorstellung soll im Sommer erfolgen.

Quelle: mistergadget.net

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.