1. Startseite
  2. News
  3. Motorola: Mehrere neue Moto 360 Smartwatches im Anmarsch

Motorola Moto 360Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Moto 360: Motorola brachte seine erste Android Wear Smartwatch vor rund eineinhalb Jahren auf den Markt.

Der chinesische Hersteller Lenovo und seine US-Tochter Motorola werden am nächsten Dienstag, den 8. September 2015 ein Event in Shanghai, China abhalten, um dort die zweite Generation der Smartwatch Moto 360 vorzustellen. Das entsprechende Einladungsschreiben von Lenovo, welches Pressevertreter heute erhalten haben, verrät bereits so viel.

Auf dem Teaserbild der Einladung ist neben dem Slogan "It’s time" ein Teil der neuen Moto 360 zu sehen. Demnach wird die kommende Smartwatch von Motorola wie schon der Vorgänger ein rundes Display besitzen, diesmal eventuell auch wirklich ganz kreisrund. Zudem wurde die Position der Ein/Aus-Taste auf der Gehäuseseite leicht verändert und befindet sich nun ungefähr dort, wo auf einem Uhrenziffernblatt die "2" zu finden wäre.

Dass Motorola demnächst einen Nachfolger für die Moto 360 vorstellen würde, zeichnete sich zuletzt bereits ab. Die erste Generation der Smartwatch ist mittlerweile rund eineinhalb Jahre in unveränderter Form auf dem Markt und in den vergangenen Tagen und Wochen sind diverse Hinweise für die Existenz einer zweiten Generation aufgetaucht. Den aktuellsten Gerüchten nach wird Motorola nächste Woche nicht nur eine, sondern gleich drei neue Smartwatches präsentieren.

Wie derzeit im Netz kursierende inoffizielle Bilder nahelegen, wird es am 8. September die Moto 360S, die Moto 360L und die Moto 360 Sport zu sehen geben. Die Moto 360S soll gemäß den Angaben von @upleaks ein 42 Millimeter-Chassis mit 1,37 Zoll Display und 20 Millimeter Armband bieten, während die 360L offenbar mit einem 46 Millimeter-Gehäuse, 1,55 Zoll Display und 22 Millimeter Armband ins Rennen gehen soll. Zur Moto 360 Sport liegen zwar noch keine Maßangaben vor, aber namensgebend soll dieses Smartwatch-Modell wasserdicht sein und ein für den Outdoor-Einsatz geeignetes Display bieten.

Quelle: @upleaks (Twitter), GizmoChina, @evleaks (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.