1. Startseite
  2. News
  3. Motorola: Diese Smartphones bekommen Android 7.0 Nougat

Motorola: Diese Smartphones bekommen Android 7.0 Nougat (Bild 1 von 1)Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Update-Hürden: Motorola fokussiert sich bei der Entwicklung seiner Android 7.0 Updates auf jüngere Smartphones der Mittel- und Oberklasse.

Nachdem Google gestern die neuen Smartphones Pixel und Pixel XL präsentiert hatte und sich in der Folgezeit herausstellte, dass auf diesen bereits Android 7.1 laufen wird, tun sich nun wieder viele Fragen hinsichtlich der aktuellen Update-Planungen der unzähligen Gerätehersteller auf. Daher trifft es sich nur zu gut, dass Lenovo-Tochter Motorola jetzt erstmals konkrete Angaben darüber gemacht hat, welche Smartphones immerhin Android 7.0 Nougat in absehbarer Zeit bekommen sollen.

Google hat vor gut einem Monat damit begonnen, Android 7.0 für ausgewählte Nexus-Geräte zu verteilen. Vor kurzem dann gab Motorola zu verstehen, dass die Moto Z und die Moto G4 Reihe ein Update auf die neue Android-Hauptversion bekommen werden - und zwar voraussichtlich noch vor dem Jahreswechsel. Wie die Pläne für andere Modelle der Moto- beziehungsweise Droid-Familie aussehen verriet der Hersteller aber nicht. Dies wird nun also nachgeholt, allerdings dürften die neuen Informationen so manchen Motorola-Kunden etwas vor den Kopf stoßen.

Hier die Liste der Motorola-Geräte, die Android 7.0 bekommen werden:


Wie beim Überfliegen der Gerätenamen schnell deutlich wird, handelt es sich ausnahmslos um Modelle, die Motorola in den letzten beiden Jahren als Geräte der gehobenen Mittel- oder Oberklasse verkaufte. Günstigere Modelle wie das Moto G der 3. Generation werden nicht genannt. Eine offizielle Stellungnahmen zum Grund für dieses Vorgehen gibt es nicht, aber Spekulationen deuten unter anderem in Richtung nicht länger durch passende Treiber unterstützte Prozessoren.

In der neuen Stellungnahme bekräftigt Motorola außerdem noch einmal, dass die Moto Z und Moto G4 Reihe ab dem vierten Quartal 2016 Android 7.0 Nougat erhalten werden. Wann genau, das ist allerdings wie immer bei Android-Aktualisierungen von Region und Mobilfunkanbieter abhängig.

Quelle: Motorola

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.