1. Startseite
  2. News
  3. Moto E: Motorola plant ein besonders günstiges Smartphone

Das Moto G ist bei Einsteigern besonders beliebt.Bildquelle: Motorola
Fotogalerie (1)
Für Preisbewusste: Motorola plant mit dem Moto E ein noch günstigeres Smartphone-Modell einzuführen.

Mit 169 Euro ist das Moto G absolut einzigartig in seiner Leistungsklasse. Ob man das auch vom Moto E wird behaupten können ist fraglich, da Motorola die Technik logischerweise zusammengekürzt hat. Das Display mit noch unbekannter Auflösung wird nur 4,3 Zoll in der Diagonale messen. Ein qHD-Display mit 960 x 540 Pixel ist nicht ganz unwahrscheinlich. Ebenso wie ein Snapdragon 200, worauf die Angabe eines 1,2 GHz kräftigen Dual-Core-Prozessors schließen lässt. Im Moto G ist es noch ein Snapdragon 400 Quad-Core mit 1,2 GHz gewesen.

Der Arbeitsspeicher verbleibt bei 1 GB Kapazität aber der interne Speicher wird auf lediglich 4 GB halbiert. Auch die 5 Megapixel auflösende Kamera bleibt erhalten, nicht jedoch die VGA-Frontkamera. Der Akku ist mit 1,900 mAh Kapazität ebenfalls geschrumpft. Mit Abmessungen von 124,8 x 65,8 x 6,2 mm ist das Moto E allerdings nicht unwesentlich kleiner, aber spürbar flacher. Als Betriebssystem ist Android 4.4 KitKat angegeben, welches Motorola wie schon bei Moto X und Moto G vermutlich kaum mit eigenen Funktionen erweitert.

Weitere Details sind ein FM Radio und eine Dual-SIM-Funktion. Für Letzteres scheint sich Motorola auf SIM-Karten im Micro-Standard entschieden zu haben. Das wäre eine wirkliche Neuheit in dieser Richtung, da bisherige Dual-SIM-fähige Geräte auf normalgroße SIM-Karten setzen.

Wann das Moto E von Motorola auf den Markt kommt, zu welchem Preis und in welchen Ländern ist bisher allerdings noch unbekannt. Aufgrund der Quelle des Leaks in portugiesischer Sprache kann man zumindest von Portugal ausgehen.

Quelle: Tecnoblog

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.