1. Startseite
  2. News
  3. Mini-Notebook Emtec Gdium: USB-Stick statt Festplatte

Daten und Anwendungen werden nicht wie bei anderen Rechnern auf einer Festplatte gespeichert, sondern auf einer Art USB-Stick: Die G-Key getaufte Speicherlösung dient dazu, alle Programme und persönliche Daten zu speichern und kann bei Bedarf einfach abgezogen und mitgenommen werden. Auf diese Weise können auch andere Anwender das Gdium-Notebook problemlos mit ihren eigenen Anwendungen und Daten nutzen. Außerdem soll sich der zur Verfügung stehende Speicherplatz durch den Umstieg auf einen größeren G-Key auf bis zu 32 Gigabyte problemlos erweitern lassen. Den bisherigen Informationen zufolge kann jeder regulär erhältliche USB-Stick eingesetzt werden. Die Geschwindigkeit von USB-Sticks ist jedoch Festplatten oder Solid State Drives bei weitem unterlegen, sodass erste Praxistests des Emtec Gdium beweisen müssen, wie effektiv diese Lösung im Vergleich zu anderen Mini-Notebooks ist.

Bei den technischen Daten gibt sich Emtec weit weniger innovativ: Mit 1,1 Kilogramm liegt das Gdium in der oberen Gewichtsklasse für Mini-Notebooks. Das 10 Zoll-Display kann eine Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten darstellen. Außerdem stehen USB-Ports, WLAN sowie eine Kartenlesegerät zur Verfügung. Als Betriebssystem soll Mandriva Linux zum Einsatz kommen.


Ab September soll das Emtec Gdium zur unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro erhältlich sein. Auf der IFA 2008 will Emtec dann auch nähere Infos zu Prozessor, Arbeitsspeicher und Grafik verlauten lassen.

Quelle: Emtec

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.