1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft zeigt Surface Pro 6, Surface Laptop 2 & Surface Studio 2

Microsoft zeigt Surface Pro 6, Surface Laptop 2 & Surface Studio 2 (Bild 1 von 5)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (5)
Hardware-Update: Microsoft verpasst seiner unter eigenem Dach entwickelten PC-Familie Surface einen Performance-Schub sowie die neue alte Farboption Schwarz.

Microsoft hat in dieser Woche sowohl das Surface Pro 6 und den Surface Laptop 2 als auch den All-in-One-PC Surface Studio 2 angekündigt. Alle drei Neuvorstellungen unterscheiden sich rein äußerlich kaum von ihrem jeweiligen Vorgänger, sind allerdings mit deutlich leistungsstärkerer Hardware bestückt. Das Surface Pro 6 und der Surface Laptop 2 wird Microsoft zudem in der neuen Farbvariante Mattschwarz auf den Markt bringen.

Surface Pro 6 und Surface Laptop 2
Für das Marketing zu Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 fokussiert sich Microsoft stark auf die veränderte Ästhetik, die mit der neuen schwarzen Farbgebung einhergeht. Beide Geräte wird es allerdings auch in altbekanntem Silber/Grau der Surface-Reihe geben und den Laptop darüber hinaus in Blau, Gold und Rot.

Die wichtigste Anpassung, die Microsoft an seinem Hybrid-Tablet und Notebook der Surface-Familie vorgenommen hat, ist das Prozessor-Upgrade. An die Stelle der Dual-Core-Prozessoren der älteren Ausführungen treten nun die Intel Core i Prozessoren der 8. Generation mit vier CPU-Kernen und Hyper-Threading-Unterstützung. Dies soll dem Surface Pro 6 ein Performance-Plus von bis zu 67 Prozent und dem Surface Laptop 2 von bis zu 85 Prozent im direkten Vergleich zu bislang verkauften Konfigurationen einbringen.

Abgesehen von Farbgebung und CPU-Technologie gibt es nicht viel Neues. Das Surface Pro 6 wiegt laut Microsoft wie gehabt rund 770 Gramm (ohne Type Cover), bietet ein 12,3 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2736 x 1824 Pixel und soll bei Videowiedergabe eine Akkulaufzeit von bis zu 13,5 Stunden aufweisen. Der Surface Laptop 2 hingegen bringt weiterhin ein 13,5 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2256 x 1504 Pixel mit und soll bei Videowiedergabe eine maximale Akkulaufzeit von 14,5 Stunden erreichen. Verglichen mit der jeweiligen Vorgängergeneration preist Microsoft beim Surface Pro 6 die bessere 8 Megapixel Hauptkamera auf der Geräterückseite, beim Surface Laptop 2 die verbesserten Lautsprecher an.

Den offiziellen Angaben nach wird das Surface Pro 6 zu Preisen ab 900 Euro, der Surface Laptop 2 zu Preisen ab 1150 Euro auf den deutschen Markt kommen. Verkaufsstart beider neuen Mobilgeräte ist laut Microsoft am 16 Oktober 2018. Wie von der Surface-Reihe gewohnt wird es in beiden Fällen diverse Speicherkonfigurationen zu kaufen geben.

Surface Studio 2
Beim Surface Studio 2 hat Microsoft nicht nur die Performance erhöht, sondern verbaut auch ein besseres Display. Der riesige Touchscreen unterstützt den Surface Pen mit 4096 Druckstufen und soll ein Drittel heller strahlen als bei der ersten Generation des All-in-One-PCs. Das grundsätzliche Design des Geräts bleibt dabei unverändert, sodass sich der Bildschirm dank innovativem Scharnier erneut zum Zeichnen und Schreiben fast flach auf dem Tisch aufliegend positionieren lässt.

Ins Innere des „Standfußes“ des Surface Studio 2 packt Microsoft bei allen verfügbaren Konfigurationen einen Intel Core i7-7820HQ Prozessor. Wie die Bezeichnung bereits verrät, gehört dieser Quad-Core-Chip noch zur älteren 7. und nicht zur 8. Core-Generation. Warum Microsoft keine Hexa-Core-CPU der aktuellen Coffee Lake-H Reihe verbaut, ist unklar.

Einen deutliches Leistungsschub im Vergleich zum ersten Surface Studio bringen die neuen Grafiklösungen mit, die im Surface Studio 2 zum Einsatz kommen. Microsoft verbaut je nach Konfiguration entweder eine Nvidia GeForce GTX 1060 mit 6 Gigabyte VRAM oder eine GeForce GTX 1070 mit 8 Gigabyte.

Microsofts Angaben nach wird das Surface Studio 2 frühestens zum Ende dieses Jahres auf den Markt kommen. Nähere Ausstattungsdetails und einen empfohlenen Verkaufspreis nannte das Unternehmen noch nicht.

Quelle: Microsoft