1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Windows RT nutzt Nvidia Tegra 3 Stromsparkern nicht

Das Microsoft Windows RT Betriebssystem welches für ARM-Prozessoren ausgelegt ist, läuft bisher auf dem hauseigenen Microsoft Surface Tablet und dem ASUS VivoTab RT. Die Unterstützung für den jeweils verbauten Nvidia Tegra 3 Chip scheint jedoch noch nicht umfassend gegeben zu sein.

Die offizielle Produktseite zum Nvidia Tegra 3 Quadcore SoC listet zwei verschiedene Spezifikationen für das Android Betriebssystem und Windows RT. Das Nvidia Tegra 3 SoC gibt es in mehreren Varianten mit unterschiedlichen Taktraten für Prozessorkerne und Grafikeinheit. Allen Versionen gemein ist die Nvidia 4+1 Technologie welche den vier leistungsfähigen Prozessorkernen mit bis zu 1,7 GHz Takt einen fünften Stromsparkern mit 500 Mhz zur Seite stellt. Dieser ist für den Leerlauf oder weniger fordernde Anwendungen wie Musik- oder Videowiedergabe zuständig und erlaubt im Regelfall die Abschaltung der vier anderen Kerne. Wie es scheint, kann diese Technologie nur vom Android Betriebssystem genutzt werden, für Windows RT Geräte muss ein leistungsfähiger Kern die Aufgaben des Stromsparkerns (Companion Core) übernehmen.

Damit liegt aber nicht nur Stromsparpotential brach, in den Windows RT Geräten werden auch nur Tegra 3 Chips mit maximaler Taktrate von 1,3 GHz verbaut. Zumindest die Unterstützung für den fünften Stromsparkern soll sich aber in der Entwicklung befinden.

Quelle: Nvidia

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.