1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Windows Phone 8.1: Video zeigt die erste Vorabversion des Updates

Die Top-Modelle des Nokia Lumia werden auch das Update auf Windows 8.1 erhalten.Bildquelle: Nokia
Fotogalerie (1)
Ein erstes Video einer Vorab-Version von Windows Phone 8.1 zeigt einige der neuen Funktion auf.

In den vergangenen Wochen sind bereits einige Informationen rund um das Update auf Windows Phone 8.1 bekannt geworden. So haben wir bereits einen Blick auf die Sprachsteuerung Cortana geworfen und über das als Action Center genannte Benarchtigungszentrum geschrieben. Microsoft hat nun eine erste Vorabversion von Windows Phone 8.1 für die Entwickler bereit gestellt. Dank der Vorabversion wird es Entwicklern ermöglicht, die neuen Features zu testen und die eigene App entsprechend anzupassen und ggf. zu erweitern. Mit der finalen Version des Updates kann voraussichtlich im April diesen Jahres gerechnet werden.

Bereits jetzt ist ein erstes Video der Vorabversion bei YouTube verfügbar gemacht worden, in dem rund 12 Minuten langen Clip werden anhand eines Windows Phone-Emulators einige der Veränderungen und Neuerungen des Updates vorgeführt:

Die aktuelle Vorabversion beinhaltet dabei weder das neue Benachrichtigungszentrum, noch die Sprachsteuerung "Cortana" oder die Swipe-Tastatur. Dennoch bietet der Build bereits einige auffällige Verbesserungen und Änderungen an, die man bei Windows Phone 8 noch schmerzlich vermisst hatte. Zum einen lässt sich das Bild des Smartphones nun bequem an den TV oder einen Beamer weiterleiten. Aktive Apps können nun wie bei Apple iOS und Google Android durch eine Wischgeste im Multitasking-Fenster komplett geschlossen werden. Ein Schnellzugriff für die Anpassungen der Tonoptionen hat auch seinen Weg in die neue Version gefunden, ein simpler Druck auf die obere rechte Bildschirmecke lässt den Nutzer die Lautstärke für Apps und Klingeltöne individuell anpassen und auch die Lautlos-Funktion kann hier direkt aktiviert oder deaktiviert werden.

Der Internet Explorer wurde ebenso wie die Kamera App leicht überarbeitet und verbessert. So spielt der Internet Explorer YouTube-Videos nun auch direkt im Browser ab und schaltet nicht mehr automatisch in die Vollbild-App um. Die Cloud-Synchronisierung soll dafür sorgen, dass die Verbindung und Kombination aus Windows 8 Tablet und Windows Phone verbessert wird, denn Einstellungen, etwa von Bing, werden direkt zwischen beiden Geräten synchronisiert. Universal Apps kommen ebenfalls hinzu, diese laufen sowohl auf Windows 8 und Windows Phone Endgeräten. Viele weitere Veränderungen sind außerdem hinter den Kulissen zu finden, etwa die Unterstützung für eine Quad HD Auflösung von 2.560 x 1.400 Pixel.

Quelle: TabTech

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.