1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Windows 10 Mobile für ältere Lumias erst Anfang 2016

Microsoft hat den ursprünglich noch für Dezember 2015 eingeplanten Start des Windows 10 Mobile Update-Prozesses für Lumia-Smartphones mit Windows Phone 8 beziehungsweise 8.1 verschoben. Jetzt ist frühestens Anfang 2016 damit zu rechnen.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Weihnachtsüberraschung entfällt: Microsoft spendiert älteren Lumia-Smartphones erst im neuen Jahr ein Update auf Windows 10 Mobile.

Microsoft hat den Beginn der Auslieferung eines Updates auf das neue Mobil-Betriebssystems Windows 10 Mobile für ältere Lumia-Smartphones nach hinten verschoben. Eigentlich hatte der US-Softwareriese geplant, mit dem Aktualisierungsprozess noch vor dem Jahreswechsel im Dezember 2015 zu beginnen. Daraus wird jedoch laut offiziellen Angaben nichts mehr. Stattdessen soll es nun Anfang 2016 für einige ausgewählte Geräte soweit sein.

Leider ist Microsoft noch nicht bereit dazu, sich klar zu äußern, welche Lumia-Modelle, die mit Windows Phone 8 oder 8.1 ausgeliefert wurden, Anfang des kommenden Jahres mit Windows 10 Mobile versorgt werden sollen. Auch auf einen ganz konkreten Termin für den Verteilungsbeginn wollte sich das Unternehmen nicht festlegen. Fakt ist somit im Moment nur, dass es das erklärte Ziel des Windows-Teams ist, für so viele bestehende Windows-Phones wie möglich, über einen nicht bekannten Zeitraum hinweg die Aktualisierung bereitzustellen. Bekannt ist außerdem, dass nur Geräte mit mindestens 8 Gigabyte internem Flash-Speicher für Windows 10 Mobile geeignet sind, was bedeutet, dass beispielsweise das Lumia 530 kein Update erhalten wird.

Die fertige erste Fassung von Windows 10 Mobile hat Microsoft Ende November zusammen mit den neuen Flaggschiff-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL auf den Markt gebracht. Das neue Mobil-Betriebssystem hat rein visuell viel mit dem Vorgänger Windows Phone 8/8.1 gemein, wurde aber parallel mit der Windows 10 Desktop-Version entwickelt und bringt daher diverse Neuerungen mit. Dazu gehören unter anderem mehr Anpassungsmöglichkeiten für den Startbildschirm, die Möglichkeit sogenannte Universal Windows Apps auszuführen sowie das Features Continuum, durch das sich Smartphones mit gewissermaßen als vollwertiger Desktop-PC-Ersatz nutzen lassen.

Microsoft Lumia 950 Test Übersicht: Highend Smartphone mit Windows 10 Mobile

Eine weitere wichtige Veränderung, die Windows 10 Mobile im Vergleich zu den vorherigen Software-Ambitionen Microsofts im Smartphone-Geschäft mitbringt, ist, dass Microsoft versprochen hat, regelmäßig und zügig Updates auszuliefern, die noch dazu nicht vorher langwierig von Mobilfunkprovidern und anderen Herstellern überprüft werden müssen. Die Entwicklung des Mobil-Betriebssystems soll auch künftig nahezu im Einklang mit der Desktop-Variante fortgeführt werden.

Quelle: ZDNet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.