1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Windows 10 Mobile Download: Insider Preview Build 10572 veröffentlicht

Microsoft Windows 10 MobileBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10 Mobile: Microsoft plant die Fertigstellung des neuen Mobil-Betriebssystems vorliegenden Informationen nach im November.

Microsoft hat in der vergangenen Nacht eine weitere Vorschauversion von Windows 10 Mobile für Smartphones veröffentlicht, die Windows Insider auf dem „Fast Ring“ ab sofort ausprobieren können. Der neue Build 10572 folgt nur wenige Tage nach Beginn der Verteilung von Build 10549.

Für alle Windows Insider, die jetzt hoffen, dass Build 10572 mit weniger Aufwand installiert werden kann als zuvor Build 10549, vorne weg die enttäuschende Nachricht: Auch für die Installation der aktuellsten Windows 10 Mobile Preview muss das zu aktualisierende Smartphone zunächst mit Hilfe des Windows Device Recovery Tools auf Windows Phone 8.1 zurückgesetzt werden. Erst danach kann über die Windows Insider App der Download von Windows 10 Mobile Build 10572 initiiert werden. Es gibt allerdings Hoffnung auf baldige Besserung, was dieses zwischenzeitliche Ärgernis der Windows 10 Mobile Entwicklung angeht. Microsoft erläutert in einem Blog-Beitrag, dass intern der Upgrade-Bug, der das umständliche Prozedere für Windows Insider nötig macht, mittlerweile behoben wurde und kommende Builds mit einer Versionsnummer größer als 10575 nicht mehr davon betroffen sein sollen.

Lumia 950 & 950 XL: Microsofts neue Flaggschiff-Smartphones mit Windows 10

Insider, die sich nicht von dem umständlichen Upgrade-Prozess abschrecken lassen, werden laut Microsoft nicht von Build 10572 enttäuscht sein, da die aktuellste Vorschauversion diverse Fehlerbehebungen und mehrere neue Features mitbringt. Im Folgenden erst einmal die Auflistung der wichtigsten Neuerungen:


Wie bereits weiter oben im Text erwähnt und üblich für diese Windows 10 Mobile Previews beinhaltet der neue Build 10572 auch wieder eine Reihe von Bugfixes und Performance-Optimierungen. Beispielsweise soll Cortana im Hintergrund nicht länger einen erhöhten Akku-Verbrauch aufweisen, App-Downloads werden nicht mehr blockiert, der Annäherungssensor funktioniert nun ordnungsgemäß und das Action Center soll ab sofort zügiger regieren.

Der neueste Build wäre allerdings keine Preview, wenn er nicht auch wieder eine Reihe bekannter Probleme beziehungsweise Bugs mitbringen würde. Zu diesen gehören unter anderem, dass Fotos nicht über Drittanbieter-Apps mit anderen geteilt werden können oder dass auf einigen Geräten die Telefon-App einfach nicht starten will. Letzteres soll sich durch ein Zurücksetzen des Geräts beheben lassen.

Eine vollständige Liste mit allen Fehlerbehebungen und bekannten Bugs in Build 10572 der Windows 10 Mobile Preview kann in dem zugehörigem Blogs-Beitrag von Microsoft eingesehen werden. Dort finden sich auch noch etwas detaillierte Beschreibungen zu den neuen Features, alles aber natürlich auf Englisch.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.