1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Windows 10 Insider Preview Build 14393 für PC und Mobile erhältlich

Mit Build 14393 für PC und Mobile liefert Microsoft aktuell noch einmal eine frische Vorschauversion des Windows 10 Anniversary Updates für Insider im Fast Ring aus.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Anniversary Update: Microsoft umfassendes Update für Windows 10 PCs und Smartphones wird offiziell am 2. August erscheinen.

Microsoft verteilt wenige Wochen vor dem offiziellen Veröffentlichungstermin des Windows 10 Anniversary Updates (2. August 2016) noch einmal Insider Preview Builds mit deutlich erhöhter Schlagzahl - jedenfalls für Tester im Fast Ring. Aktuell ist die Build 14393 für PC sowie Mobile verfügbar und einem Bericht zufolge könnte es sich dabei bereits um die RTM (Release to Manufacturing) Fassung handeln.

Microsoft-Experten werden natürlich wissen, dass es seit der Markteinführung von Windows 10 und der damit verbundenen Umstellungen auf „Windows as a Service“ im Grunde keine RTM-Versionen mehr gibt. Dennoch muss sich der US-Softwareriese aber rechtzeitig auf eine Build festlegen, die dann zum Launch am 2. August für alle Nutzer verteilt wird und als Grundlage für die Weiterentwicklung des Betriebssystems dient.

Für den vermeintlichen RTM-Status der aktuellen Build 14393 spricht die offenbar nur noch recht geringe Zahl an bekannten Problemen und der nun erreichte Grad an Optimierungen. Allerdings gibt es nach wie vor Bugs. So wird im parallel zur Veröffentlichung der neuen Testversionen erschienen Blog-Beitrag unter anderem ein Fehler im PC-Build erwähnt, der den Kamera-Treiber für das Surface Book respektive das Surface Pro 4 betrifft und gar zum Systemabsturz auf den Geräten führen kann. Abhilfe diesbezüglich kann allerdings ein simples Treiber-Update schaffen.

Hinsichtlich der Mobile-Build führt Microsoft beispielsweise ein Problem auf, das bei einigen Geräten zu WLAN-Aussetzern führen kann, und auch einen Bug, der das System bei Deaktivieren der Bluetooth-Verbindung zum Absturz bringt. Es ist jedoch unklar wie weit verbreitet diese Ungereimtheiten sind. Eventuell betreffen sie nur einen kleinen Kreis an Geräten oder treten nur unter bestimmten Bedingungen auf.

Was die Optimierungen angeht, die Build 14393 erhalten hat, nennt Microsoft für die PC-Fassung Stabilitäts- und Zuverlässigkeitsverbesserungen, insbesondere für das Startmenü, das Action-Center und den virtuellen Sprachassistenten Cortana. Beim Mobile-Build will das Unternehmen hingegen noch einmal die Akku-Beanspruchung für mehrere Lumia-Modelle gesenkt haben. Alle relevanten Details zur Build 14393 für PC und Mobile können in Microsofts Blog-Beitrag nachgelesen werden.

Quelle: Microsoft, ZDNet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.