1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Windows 10 für Unternehmen ab 1. August erhältlich

Microsoft Windows 10 im UnternehmenBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Microsoft: Enterprise und Education Versionen von Windows 10 kommen am 1. August 2015 in den Handel und vor allem zu Großkunden.

Microsoft wird am 1. August 2015 damit beginnen, Windows 10 für Unternehmen und Bildungseinrichtungen bereitzustellen. Ab diesem Datum können Volumenlizenzkunden Windows 10 Enterprise oder Windows 10 Education als Download über das sogenannte Volume Licensing Service Center (VLSC) beziehen. Als die wichtigsten Merkmale des neuen Betriebssystems, die Unternehmen ansprechen sollen, führt Microsoft die fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen, die einheitliche Plattform für diverse Geräteklassen sowie die flexiblen Modellen im Bereich der IT-Verwaltung auf. Außerdem für den Enterprisemarkt interessant sein sollen der neu geschaffene Business App Store sowie die Möglichkeiten, welche die Entwicklung und Bereitstellung von Universal Apps mit sich bringt.

Microsoft Windows 10: Alle Details zum Start am 29. Juli 2015

Die beiden für Unternehmen ausgelegten Desktop-Editionen von Windows 10 sind weitgehend identisch. Windows 10 Enterprise bietet laut Microsoft den größten Funktionsumfang was die flexible Verwaltung des Betriebssystems, unterschiedlicher Geräte und von Anwendungen betrifft. Windows Update for Business erlaubt es Unternehmen beispielsweise, die Installation von Windows Updates für einen bestimmten Zeitpunkt zu planen beziehungsweise sie erst dann einzuspielen, wenn der betriebliche Alltag dies zulässt. Darüber hinaus können Unternehmenskunden vom sogenannten „Long Term Servicing Branch“ profitieren, der es gestattet, alle Security-Updates zu erhalten, aber neue Funktionen nur auf ausdrückliche Anforderung. Beispielsweise hinsichtlich Gerätschaften im medizinischen Umfeld ist der Long Term Servicing Branch also relevant. Windows 10 Education basiert auf Windows 10 Enterprise, ist aber eine spezielle Edition für Lehrer, Studenten und Mitarbeiter in Bildungseinrichtungen.

Neben Windows 10 Enterprise und Education wird Microsoft später in diesem Jahr noch weitere Editionen seines neuen Betriebssystems mit Unternehmensfokus auf den Markt bringen. Dazu gehören Windows 10 Mobile Enterprise für Smartphones und kleine Tablets sowie Windows 10 IoT Core für Industriegeräte wie Geldautomaten, POS-Handhelds oder Industrieroboter. Ausführliche Informationen zu allen Windows 10 Editionen veröffentlichte Microsoft hier.

Den Angaben des Softwareriesen nach soll Windows 10 die bislang sicherste Windows-Version sein. Das Betriebssystem wird stetig Updates erhalten und kommt mit neuen Sicherheitsfeatures wie der integrierten Möglichkeit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung sowie Windows Hello, das dank Identifikation per Fingerabdruck oder Gesichts- und Iriserkennung die sichere Anmeldung an einem Gerät gewährleistet. Um den Schutz vor Datenverlusten zu erhöhen, hat Microsoft außerdem Funktionen für Data Lost Prevention implementiert.

Besonders hohe Erwartungen setzt Microsoft sowohl im Endkunden- als auch Unternehmenssektor an die Universal Apps und den dazugehörigen Store. Die Konzept hinter den Universal Apps sieht vor, dass Entwickler für Windows 10 zukünftig nur noch eine Anwendung erstellen, die dann auf allen Windows Geräten lauffähig ist. Für Unternehmen wird es zudem einen separaten sogenannten Business Store geben, der sich automatisch an die Bildschirmgröße des verwendeten Geräts anpasst, Vorschläge aufgrund des Nutzerverhaltens macht, umfangreiche Zahlungsmöglichkeiten bietet und ein einheitliches Benutzererlebnis garantiert.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.