1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Windows 10 Download: Insider Build 10576 mit Cast-Funktion für Edge

Microsoft Windows 10Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Windows 10 Insider Preview Build 10576: In der jüngsten Vorschauversion für PCs bietet der Browser Edge nun eine Media-Cast-Funktion.

Neben der frischen Vorschauversion von Windows 10 Mobile rollt Microsoft aktuell auch eine neue Windows 10 Insider Preview für PCs aus. Windows 10 Build 10576 steht derzeit nur für Windows Insider auf dem Fast Update Ring zum Download bereit und bringt in erster Linie diverse Bugfixes und kosmetische Anpassungen, aber auch ein paar neue Funktionen mit. Zur letztgenannten Rubrik gehört ein interessantes Update für Edge, durch das nun Medieninhalte direkt aus dem Browser heraus drahtlos auf andere Endgeräte übertragen werden können.

Das neue Cast-Feature von Edge lässt sich laut den Angaben von Microsoft im Zusammenspiel mit Miracast- oder DLNA-fähigen Geräten nutzen, die sich im selben Netzwerk wie der Windows 10 PC befinden. Beispielsweise ist es so jetzt auch ohne zusätzliche Hardware möglich, ein Youtube-Video, Facebook-Fotos oder im Browser-Fenster gestreamte Musik auf den Fernseher mit DLNA-Unterstützung im Wohnzimmer zu projizieren. Die Übertragung geschützter Inhalte von Netflix oder Amazon Instant Video wird allerdings blockiert.

Microsoft hat im neuesten Preview-Build eigenen Angaben nach außerdem mehrere bekannte Fehler behoben. So kann etwa die Xbox App für Windows 10 nun mit Win32-Spielen genutzt werden, ohne dass es zu einer enorm hohen Auslastung des Arbeitsspeichers kommt. Des Weiteren gibt es Leistungsverbesserungen für die Virtualisierungsumgebung Hyber-V.

Analog zu vorherigen Windows 10 Insider Previews kommt aber auch die neueste Beta mit einigen eigenen Problemen daher, die Microsoft im zugehörigen Blog-Beitrag erläutert. So müssen unter anderem Tester, die weiterhin über verpasste Anrufe auf ihrem Windows 10 Mobile Smartphone informiert werden oder mit Cortana vom PC aus SMS verschicken wollen, zwangsläufig auf Build 10576 aktualisieren, da die genannten Funktionen aufgrund von Code-Anpassungen jetzt in älteren Vorschauversionen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Des Weiteren sollten speziell Nutzer des Surface Pro 3 beachten, dass die Installation von Build 10576 die Funktionsweise des An/Aus-Schalters beeinträchtigen kann. Bei Betätigung der Taste kann es vorkommen, dass das Tablet nicht wie gewohnt in den Ruhemodus versetzt, sondern heruntergefahren wird.

Microsoft: Erstes großes Windows 10 Update kommt Anfang November

Microsoft plant, in den kommenden Wochen ein wichtiges Herbst-Update - Codename "Threshold 2" - für alle Windows 10 Nutzer bereitzustellen, das im Grunde der aktuellen Vorschauversion entsprechen dürfte. Wenn alles für das Unternehmen nach Plan verläuft, ist Build 10576 demzufolge als letzter großer Test vor der Veröffentlichung der finalen Fassung der Aktualisierung anzusehen.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.