1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Weitere Treiber-Updates für Surface Book und Pro 4 erhältlich

Microsoft verteilt ab sofort wieder eine ganze Reihe neuer Treiber für seine Flaggschiff-Geräte Surface Book und Surface Pro 4.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Surface Book und Pro 4: Microsoft zeigt sich sichtlich bemüht, die Kinderkrankheiten der Premium-Geräte zu kurieren.

Microsoft hat weitere Treiber-Updates für die aktuellen Flaggschiff-Geräte der Surface-Reihe veröffentlicht. Sowohl das Surface Book als auch das Surface Pro 4 erhalten Aktualisierungen, die vornehmlich für eine höhere Systemstabilität sowie verbesserte Akkunutzung während Connected Standby beziehungsweise bei niedrigem Akkustand sorgen sollen.

Bezüglich der Beschreibung der neuen Update für die Surface-Produkte sei zunächst einmal angemerkt, dass Microsoft offenbar dazu übergegangen ist, sie offiziell nicht länger als Firmware-, sondern - wie es auch uns passender erscheint - als Treiber-Updates zu bezeichnen. Zudem wurde die Surface Update History Webseite etwas umgestaltet und die Erläuterungen zu den einzelnen Updates werden nun im Tabellenformat aufgeführt, was die Übersichtlichkeit erhöht.

Unabhängig von der Art und Weise der Update-Beschreibung nun aber konkret zu den Dingen, die laut Microsoft verbessert wurden. Da das Surface Pro 4 und das Surface Book unter der Haube fast identische Hardware bieten, ist wie schon mehrfach gesehen auch diesmal die Liste der Änderungen wieder sehr ähnlich. So erhalten beide Geräte unter anderem einen neuen Treiber für die sogenannte Surface Embedded Controller Firmware, der das Verhalten des Kühlsystems etwas nachjustieren und den Akkuverbrauch im Connected Standby optimieren soll. Ein weiteres Updates für die Surface Management Engine soll außerdem für eine höhere Stabilität der Geräte beim Aufwachen aus dem Energiespar-Modus beziehungsweise Ruhezustand sorgen sowie die Zuverlässigkeit von von Touch- und Stift-Eingaben erhöhen.

Ebemfalls um verbesserte Touch-Bedienung soll sich eine frische Treiberversion für ein "Intel Precise Touch Device" auf den Surface-Modellen kümmern, und Microsoft liefert auch ein Treiber-Update für die in beiden Fällen verbaute PCIe NVMe SSD von Samsung sowie jeweils für den Bluetooth-Adapter und den WLAN-Controller von Marvell aus.

Exklusiv dem Surface Pro 4 vorbehalten bleibt ein neuer Treiber für den Fingerabdruckscanner, der auf einer speziellen Version des Type Cover 4 zu finden ist, welcher dessen Zuverlässigkeit beim Aufwachen der Tastatur aus dem Standby erhöhen soll. Nur für das Surface Book veröffentlichte Microsoft zudem bereits am 16. Mai ein Treiber-Update für die dort verbaute Nvidia GeForce GPU, das den vorliegenden Informationen nach für mehr Stabilität sorgt.

Wie von Surface-Nutzern gewohnt, lassen sich alle genannten Updates für das Surface Book und das Surface Pro 4 unter Windows Update in den Windows 10 Einstellungen herunterladen und installieren. Mit der Fülle an Aktualisierungen für beide Geräte in den letzten Monaten demonstriert Microsoft immerhin wilde Entschlossenheit dabei, die vielen nach dem Marktstart Ende 2015 zutage getretenen Kinderkrankheiten auszumerzen oder wenigstens zu minimieren.

Quelle: Microsoft (Surface Update History)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.