1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Surface: Unternehmen verfehlt selbstgestecktes Verkaufsziel

Seit dem 26. Oktober 2012 ist das Microsoft Surface mit Windows RT auf dem Markt erhältlich. Doch der Marktstart ging nicht problemlos über die Bühne. So sorgte das optional erhältliche Touch Cover bei einigen Kunden für Audio-Probleme und bereits nach kurzer Zeit waren die Geräte ausverkauft. Ein großer Anteil der Vorbestellungen wurde durch Fehler im Microsoft Store storniert und musste neu aufgegeben werden. Microsoft ließ stolz verkünden, dass man bis Ende des Jahres ganze 4 Millionen Geräte absetzen will. Wie dem Branchendienst Digitimes aus Zuliefererkreisen zugespielt wurde, hat der Hersteller aber seine Auftragsfertiger angewiesen die Produktionsmenge der Tablets anzupassen. Die Nachfrage scheint derzeit so schwach zu sein, dass die Auftragsmenge von vier auf nur noch zwei Millionen Geräte schrumpfte.

Nun melden sich die Analysten von IHS iSuppli zur Wort und gehen davon aus, dass Microsoft seine hochgesteckten Pläne in diesem Jahr wohl nicht erfüllen wird. Gegenüber Cnet erklärte die Analystin Rhoda Alexander, dass man für die letzten drei Monate des Jahres 2012 mit rund 1,3 Millionen verkauften Microsoft Surface RT Tablets rechnet. Apple hingegen hat im dritten Quartal 2012 rund 14 Millionen Apple iPads abgesetzt.

Quelle: Cnet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.