1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Surface Pro 4: Neuer Display-Treiber gegen Energiesparprobleme

Microsoft Surface Pro 4: Neuer Display-Treiber gegen Energiesparprobleme (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Energiesparmodus wieder nutzbar: Beim Surface Pro 4 scheint ein neuer Intel-Treiber für deutlich verbessertes Energiemanagement zu sorgen.

In den ersten Monaten nach dem Marktstart hat sich das Microsoft Surface Pro 4zwar als sehr gelungenes, leistungsstarkes Arbeitsgerät entpuppt, es wurden aber auch ein paar ärgerliche Kinderkrankheiten bekannt. Insbesondere der unzuverlässige, durch viel zu hohe Akku-Beanspruchung auffallende Energiesparmodus sorgte für Kopfzerbrechen unter Anwendern. Nun scheint es aber dank eines neuen Intel Display-Treibers endlich Abhilfe für das im Netz viel diskutierte Problem zu geben.

Wie Neowin schreibt, hatten Nutzer darüber geklagt, dass sich der Akku des Surface Pro 4 im Energiesparmodus um nahezu 10 Prozent pro Stunde entladen könne. Eine Möglichkeit, das Problem zu umgehen, war bislang lediglich, das Tablet statt in den Energiesparmodus in den Ruhezustand zu versetzen. Im Ruhezustand verhält sich das Gerät jedoch praktisch so als wäre es komplett abgeschaltet, sprich es werden beispielsweise alle Funk- und Netzwerkverbindungen unterbrochen. Zudem dauert das Reaktiveren aus dem Ruhezustand relativ lange.

Der neue Intel Display-Treiber, der das Energiemanagement des Surface Pro 4 nun offenbar verbessern kann, wurde bereits Ende Dezember 2015 auf Intels Servern veröffentlicht, ist aber noch nicht offiziell von Microsoft für sein Profi-Tablet angepasst worden. Somit schlägt der Versuch einer Installation der Software auf herkömmlichem Weg (via EXE-Datei) laut Neowin fehl. Was allerdings funktioniert, ist, den Treiber als ZIP-Datei herunterzuladen, und manuell über den Windows-Gerätemanager zu installieren.

Neowins Tests haben somit ergeben, dass der neue Intel-Treiber den Energieverbrauch des Surface Pro 4 im Vergleich zum alten Treiber während zwei Stunden im Energiesparmodus von vormals 2000 mW auf 625 mW reduzieren kann. Grund für diese Ersparnis ist laut der US-Publikation unter anderem die Tatsache, dass bei Verwendung des älteren Treibers einige Intel-Komponenten auch im Energiesparmodus weiter zu 100 Prozent aktiv waren. Der neue Treiber korrigiert dieses Verhalten.

Da der neue Intel Display-Treiber noch nicht offiziell von Microsoft für das Surface Pro 4 veröffentlicht wurde, muss an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass nur Nutzer die Installation vernehmen sollten, die zum einen die nötige technische Expertise mitbringen und sich zum anderen vollkommen über die Risiken der Installation eines nicht unterstützten Treibers im Klaren sind.

Das besagte Treiber kann auf Intels Webseite unter diesem Link im ZIP-Format (Windows 10, 64-bit) heruntergeladen werden. Nach erfolgreichem Download muss der Inhalt der ZIP-Datei in einen neuen Ordner entpackt werden. Danach kann im Windows-Gerätemanager der Intel Display-Adapter angewählt und das Aktualisieren des Gerätetreibers angestoßen werden.

Quelle: Neowin

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.