1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Surface Pro 4 im Test - 14 Tage mit dem Windows 10 Tablet stehen an

Microsoft Surface Pro 4 TestBildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Mehr Alltag, weniger Benchmarks: Das Surface Pro 4 ersetzt für die nächsten Wochen das Notebook zu Hause und im Office.

Morgen, am 12. November 2015 startet das Microsoft Surface Pro 4 in Deutschland. Spätestens am Donnerstag Abend werdet ihr also im Internet mit News und Testberichten bombardiert. Auch wir von notebookinfo.de hätten uns angeschlossen, doch in diesem Jahr wagen wir den „Deep Dive“ und gehen mit dem neuen Surface Pro in der Praxis auf Tuchfühlung. Neben kleineren Zwischenfazits werden wir nach zwei Wochen unser Résumé veröffentlichen. Bereits im letzten Jahr haben wir ein ähnliches Special mit unserem Projekt Switch to Apple veröffentlicht, das von unseren Lesern sehr gut angenommen wurden. Zumindest im Notebook- und Tablet-Bereich darf uns nun Microsoft versuchen zu überzeugen.

Unser Testgerät setzt auf den Intel Core i5-6300U Prozessor, die Intel HD Graphics 520 sowie 8 GB Arbeitsspeicher und eine 256 GB große SSD. Inklusive dem neuen Type Cover und dem Microsoft Surface Dock für mehr Anschlüsse werden dafür im Microsoft Store derzeit knapp 1.830 Euro fällig. Ein ganz schöner Brocken wenn man darüber nachdenkt, das man für diesen Preis ein sehr gutes Notebook und ein ebenso gutes Tablet bekommt. In diesem Preisbereich kaufen sich auch Spieler ihre Gaming-Desktops. Aber gut, wir lassen uns auf das Spiel ein. Preis hin oder her, wichtig ist zu wissen, ob sich die Anschaffung lohnt. Da wir auch die letzten Surface Modelle ausgiebig testen konnten, ist die Vertrautheit zum Surface Pro 4 bereits geschaffen.

Nach und während den kommenden 14 Tagen beschäftigen wir uns zudem auch mit dem neuen iPad Pro, das in direkter Konkurrenz mit dem Windows 10 Tablet steht. Ein interessanter Kampf zwischen Apple und Microsoft.

Kommentare (4)
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.