1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Surface Pro (2017) mit LTE ab Dezember für Geschäftskunden

Microsoft: Surface Pro (2017) mit LTE ab Dezember für Geschäftskunden (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Surface Pro (2017): Microsoft will seinen Notebook-Tablet-Hybriden mit Veröffentlichung einer LTE-Variante besonders interessant für den Enterprise-Markt machen.

Microsoft hat im Rahmen der aktuell stattfindenden Konferenz Future Decoded in London ein offizielles Statement zur Verfügbarkeit des Surface Pro (2017) mit LTE abgegeben. Gemäß den Angaben vom Chef der Surface-Sparte, Panos Panay, soll das LTE-fähige 2-in-1 ab dem 1. Dezember an erste Geschäftskunden ausgeliefert werden.

Die spezielle Modellvariante des aktuellen Surface Pro, die ein Qualcomm LTE-Modul integriert, war neben der normalen WLAN-only-Ausführung bereits im vergangenen Mai angekündigt worden, bislang konnte oder wollte sich der Softwareriese jedoch offiziell nicht zu einem konkreten Termin für den Marktstart bekennen. Dank der nun vorliegenden Angaben ändert sich das. Unmissverständlich klar ist, dass Microsoft mit der LTE-Variante des Surface Pro speziell auf den Enterprise-Markt abzielt und dieses Marktsegment auch bevorzugt bedienen wird.

Das Surface Pro mit LTE wird laut Hersteller ab Dezember 2017 in 22 Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, für Geschäftskunden erhältlich sein. In dieser Ausführung wird das 2-in-1-Gerät allerdings lediglich mit lüfterlos gekühltem Core i5 Prozessor angeboten werde. Für den US-Markt ruft Microsoft für das LTE-Modell mit 4 Gigabyte RAM und 128 Gigabyte Flash-Speicher 1150 US-Dollar und mit 8 Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Flash-Speicher 1450 US-Dollar auf (jeweils ohne Steuern).

Das im Surface Pro verbaute LTE-Advanced-Modem von Qualcomm unterstützt den Herstellerangaben nach weltweit 20 LTE-Bänder und dabei LTE Cat.9 mit bis zu 450 Mbps im Downstream. Damit soll es bei Markteinführung das schnellste erhältliche 4G-Notebook überhaupt sein. Auf die Akkulaufzeit des Surface Pro soll sich das LTE-Modem zudem nicht oder höchsten minimal negativ auswirken.

Trotz der Konzentration auf Businesskunden will Microsoft das Surface Pro (2017) mit LTE zu einem noch unbestimmten späteren Zeitpunkt auch für Privatanwender anbieten. Das Unternehmen spricht vage von Anfang 2018.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.