1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Surface Book: Ab heute in Deutschland erhältlich

Microsoft hat heute den Verkauf des Surface Book in Deutschland gestartet. Das elegante Windows 10 Notebook wird von einem Intel Core-Prozessor der sechsten Generation angetrieben und beeindruckt durch ein besonderes Industriedesign mit Magnesium-Chassis.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (3)
Premium-Notebook mit besonderem Etwas: Microsofts Surface Book ist hierzulande ab sofort zu Preisen ab 1650 Euro erhältlich.

Microsoft verkauft ab dem heutigen Donnerstag, den 18. Februar 2016 das Surface Book unter anderem auch in Deutschland ganz offiziell. Es handelt sich dabei um das erste wirklich vollwertige Notebook des US-Konzerns. Wie es sich allerdings für ein Mitglied der Surface-Familie gehört, ist das Surface Book nicht einfach nur ein klassischer Laptop, sondern ein sogenanntes „Detachable“ beziehungsweise 2-in-1, bei dem das Display abgenommen und als großes Tablet genutzt werden kann. Davon abgesehen will Microsoft mit dem Gerät auch in Sachen Design neue Maßstäbe in der Windows-PC-Welt setzen und sieht das Surface Book diesbezüglich mindestens auf Augenhöhe mit dem MacBook Pro. Leistungstechnisch soll es das Profi-Notebook von Apple (13-Zoll-Version) sogar schlagen. Dementsprechend hoch fallen folglich auch die Preise der vier hierzulande erhältlichen Konfigurationen aus.

Das Surface Book wurde von Microsoft bereits im Oktober 2015 zusammen mit dem Windows 10 Tablet Surface Pro 4 vorgestellt, war bislang aber nur im nordamerikanischen Raum und Australien sowohl im Online-Shop des Herstellers selbst als auch im Einzelhandel erhältlich. Nun erfolgt der Marktstart neben Deutschland auch in Österreich, der Schweiz, Frankreich und Großbritannien.

Gemäß Microsofts eigenen Angaben wurde das Surface Book konzipiert für das mobile Arbeiten unterwegs oder kreative Köpfe, die ein Arbeitsgerät mit hoher Leistung benötigen. Im Display-Teil des Detachable-Notebooks steckt ein Intel Core-Prozessoren der sechsten Generation (Skylake) mit zwei Rechenkernen, dem bis zu 16 Gigabyte RAM und eine flotte PCI-Express NVMe SSD mit bis zu 512 Gigabyte Speicherkapazität zur Seite stehen. Das Display ist wie beim Surface Pro 4 im 3:2 Format gehalten, mit 13,5 Zoll Bildschirmdiagonale aber etwas größer, und bietet eine hohe Auflösung von 3000 x 2000 Pixel, was einer Bildpunktdichte von 267 ppi ergibt. Dank sogenannter „PixelSense“-Technologie soll der Touchscreen bei Verwendung des Surface Pen selbst feinste Druckunterschiede registrieren.

Besonders interessant ist beim neuen Microsoft-Gerät aber der Blick auf den Rumpf.Dank des daran angebrachten innovativen Gelenkscharniers lässt sich das Surface Book in drei verschiedenen Anwendungsmodi nutzen. Unterhalb der hintergrundbeleuchteten Tastatur und dem großzügig dimensionerten Trackpad mit Glasoberfläche sind ein großer Akku und optional ein Nvidia GeForce-Grafikchip für rechenintensive Aufgaben wie 3D-Grafiken oder Videoschnitt verbaut. Als Akkulaufzeit gibt der Hersteller bis zu zwölf Stunden für das Surface Book an.

Das Microsoft-Notebook kommt natürlich mit Windows 10 Pro vorinstalliert daher und bietet wie das Surface Pro 4 Unterstützung für Windows Hello, um den Nutzer zu ermöglichen, sich einfach und schnell via Gesichtserkennung am Gerät anzumelden.

In Deutschland wird das Surface Book in vier unterschiedlichen Ausstattungsvarianten angeboten, von denen die günstigste Konfiguration bereits knapp 1650 Euro kostet und die teuerste sogar ein Loch in der Größe von rund 2920 Euro in die Geldbörse reißt.

Surface Book Modelle und Preise für Deutschland:
Intel Core i5, Intel HD Graphics, 8 GB RAM, 128 GB SSD 1.649 € (UVP)
Intel Core i5, NVIDIA GeForce, 8 GB RAM, 256 GB SSD 2.069 € (UVP)
Intel Core i7, NVIDIA GeForce, 8 GB RAM, 256 GB SSD, 2.319 € (UVP)
Intel Core i7, NVIDIA GeForce 16 GB RAM, 512 GB SSD 2.919 € (UVP)

Immerhin: Für Schüler, Studenten, Lehrer und Mitarbeiter anerkannter Bildungseinrichtungen bietet Microsoft beim Kauf eines Surface Book einen Rabatt von 10 Prozent an. In der günstigsten Ausstattungsvariante ist das Notebook für die oben genannte Zielgruppe also ab 1.484,10 Euro zu bekommen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.