1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Surface Book 2 15 Zoll startet in Deutschland

Microsoft: Surface Book 2 15 Zoll startet in Deutschland (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Hoher Preis für einzigartiges Design: Das Surface Book 2 ist ein teures, sehr spezielles Notebook mit abnehmbarer Tablet-Einheit - und in Kürze mit noch mehr Power in Deutschland zu bekommen.

Wie Microsoft mitteilt, wird ab dem morgigen Donnerstag, den 15. Februar 2018 das Premium-Convertible Surface Book 2 auch in der 15 Zoll Variante in Deutschland erhältlich sein. Dank einer potenten dedizierten Grafikkarte eignet sich das Notebook mit abnehmbarer Tablet-Einheit sogar beispielsweise zum Spielen aktueller PC-Titel, für VR-Erfahrungen sowie zur Erstellung relativ komplexer 3D-Modelle. Allerdings hat das seinen Preis.

Das Surface Book 2 mit 13,5 und 15 Zoll Display wurde von Microsoft im Oktober 2017 vorgestellt, kam allerdings hierzulande wie auch in vielen anderen Regionen der Welt zunächst nur in der kleineren Modellvariante in den Handel. Mitte Januar 2018 kündigte der Softwareriese dann jedoch die baldige Verfügbarkeit der 15 Zoll Konfigurationen in Deutschland und weiteren Märkten, darunter Österreich und die Schweiz, an.

Das grundlegende Design sowie die technischen Eckpfeiler sind bei der 13,5 Zoll und bei der 15 Zoll Ausführung des Surface Book 2 identisch. Das größere Microsoft-Convertible wird allerdings ausschließlich in Konfigurationen mit einem Intel Core i7-8650U als Hauptprozessor angeboten. Bei dieser CPU handelt es sich um ein 15 Watt Modell der Kaby Lake Refresh Reihe mit vier Rechenkernen und Hyper-Threading-Unterstützung (Verarbeitung von bis zu 8 Threads). Außerdem verbaut der Hersteller in der 15 Zoll Variante immer eine GPU vom Typ Nvidia GeForce GTX 1060 mit 6 Gigabyte VRAM, was im Vergleich zur Nvidia GeForce GTX 1050 mit 2 Gigabyte VRAM der 13,5 Zoll Ausführung ein signifikantes Upgrade in bestimmten Anwendungsbereichen darstellt.

Zusätzlich zur leistungsstärkeren Grafiklösung wartet das größere Surface Book 2 mit einem höher auflösenden Display als die 13,5 Zoll Variante auf. Satte 3240 x 2160 Pixel (3:2 Bildformat) werden von Microsoft in diesem Fall geboten. Problematisch könnte sich für den ein oder anderen Anwender allerdings die Größe der abnehmbaren Bildschirmeinheit entpuppen, zumal ein 15 Zoll Tablet nicht mehr ohne Weiteres als praktikabel durchgeht.

Weitere Wermutstropfen des Surface Book 2 mit 15 Zoll Display sind ein etwas zu schwach dimensioniertes Netzteil, was dazu führen kann, dass sich der Akku des Geräts bei hoher Last selbst bei Verbindung zum Stromnetz entleert, und der hohe Basispreis. Letzteres in konkreten Zahlen ausgedrückt bedeutet, dass das 15 Zoll Convertible in seiner günstigsten Konfiguration bereits 2799 Euro (UVP) kostet. Dafür werden zusätzlich zum erwähnten Prozessor-Grafikkarten-Gespann 16 Gigabyte RAM und eine 256 Gigabyte PCIe SSD geboten. Anwender, die eine größere SSD benötigen, kommen schnell auf einen Preis jenseits der 3000-Euro-Marke.

Zu berücksichtigen ist hinsichtlich der Preise freilich, dass das Surface Book 2 - und zwar in jeder Konfiguration - ein Premium-Produkt darstellt, das eine nach wie vor einzigartige Chassis-Konstruktion auf dem Markt bietet. Davon abgesehen könnten die besonderen Eigenschaften des Microsoft-Convertibles - also etwa das hochwertige Touchscreen mit Unterstützung für den Surface Pen, die Verarbeitungsqualität ganz allgemein und auch die schiere Leistungsfähigkeit in einem relativ kompakten Gehäuse - die Kosten für so manchen professionellen Anwender mit spezifischen Anforderungen mehr als rechtfertigen.

Microsoft wird das Surface Book 2 15 Zoll ab morgen selbstverständlich im eigenen Microsoft Store vertreiben. Außerdem werden die verschiedenen Konfigurationen des Geräts im Grunde bei allen namhaften Online-Shops zu finden sein.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.