1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft stellt Surface Pro 3 in New York vor

Microsoft stellt das Surface Pro 3 vor.Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (3)
Tablet-Update bei Microsoft: Das Unternehmen stellte während eines Events in New York das neue Surface Pro 3 vor.

Satya Nadella und Panos Panay führten durch das Event welches Microsoft heute um 17 Uhr deutscher Zeit in New York begonnen hatte. Viele vermuteten die Vorstellung eines kleineren Surface-Tablets, stattdessen stellte Microsoft aber eine größere Variante mit dem Surface Pro 3 vor. Das Surface Pro 3 bietet einen 12 Zoll-Bildschirm im 3:2 Verhältnis und einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixel. Direkt dabei ist wieder der Kickstand, welcher nun um bis zu 150 grad verstellbar ist. Das eigene Tastaturdock Surface Typecover hat Microsoft ebenfalls überarbeitet, dieses lässt sich nun an einer zusätzlichen Stelle magnetisch ans Display des Tablets setzen, was für einen stabileren Halt beim Tippen auf dem Schoß sorgen soll. Das Trackpad des Typecovers wurde dabei um 63% vergrößert um die Präzision gegenüber dem Vorgängermodell deutlich zu erhöhen, auch die Tastatur selbst wurde laut Microsoft überarbeitet, da einige Kunden nicht sehr zufrieden mit dieser waren.

Gewichtstechnisch bringt es Surface Pro 3 auf 800 Gramm ohne angedeckte Tastatur oder sonstiges Zubehör, der neue Surface Pen (Stylus) gehört direkt zum Lieferumfang. Dieser soll vom Gewicht her echten Stiften ähneln und besonders präzise Eingaben ermöglichen, als Beispiel wurden hier handschriftliche Notizen vorgeführt, die auch direkt in digitale Schrift umgewandelt werden können. Das Tablet ist davon ab mit 9,1mm relativ dünn und 10% schneller gegenüber dem Surface Pro 2, die Akkulaufzeit soll außerdem rund 20% länger ausfallen. Die Angabe von Microsoft war hier laut Microsoft bei bis zu 9 Stunden aktivem Web-Surfing. Eine Docking-Station gibt es als weiteres Zubehör um das Tablet auch als vollwertigen PC auf einem Schreibtisch nutzen zu können, somit können auch externe Displays mit einer 4K-Auflösung mit dem Windows 8.1 Pro Tablet betrieben werden. Neben Windows ist auch Office Teil des Lieferumfangs.

Microsoft wird das Surface Pro 3 in verschiedenen Ausführungen mit Intel Core i3, i5 oder i7 CPU anbieten, als GPU kommt Intels HD 4400 Einheit zum Einsatz. Als Beispiel wurde auch der genaue Intel Core i5-Typ aufgeführt, dabei handelt es sich um die 4. Generation von Prozessoren, dem Intel Core i5 4300U mit einer Taktrate von 1,6 GHz und mit TurboBoost-Option von bis zu 2,9 GHz. WLAN-Verbindungen werden mit den Standards 802.11 a/b/g/n/ac unterstützt, Bluetooth 4.0 und ein USB 3.0 Port, sowie ein MicroSD-Kartenslot für Speichererweiterungen ist im Surface Pro 3 vorhanden. Die Front- und rückseitige Kamera lösen beide mit 5 Megapixel auf und können Videos in FullHD aufzeichnen. Für externe Monitore steht außerdem ein Mini Display Port zur Verfügung.

Das neue Surface Pro 3 von Microsoft kommt im August nach Deutschland und wird bereits vorher in den USA zum Kauf bereit stehen. Folgende Varianten wird es von Microsoft geben, die Preise sind dabei in US-Dollar angegeben:

Das Pro Type Cover wird 129,99 US-Dollar kosten, während für einen zusätzlichen Surface Pen 49,99 und für die Docking Station 199,99 US-Dollar fällig werden. Ein Ethernet Adapter von Microsoft wird ebenfalls für 39,99 US-Dollar angeboten werden.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.