1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft SkyDrive: Neuer Name für Online-Speicher enthüllt

Fotogalerie (0)
Microsoft SkyDrive: Bald wir der Cloud-Speicher OneDrive heißen

Wie Microsoft heute bekannt gab, wird der Cloud-Speicher SkyDrive in Kürze unter dem Namen OneDrive geführt. In einem Blog verkündet Ryan Gavin, dass die Nutzer in ihrem Leben immer mehr Geräte verwenden, aber alle Dokumente an einem zentralen Speicher ablegen wollen. Konkrete Angaben, ob hier nur der Name eines seit langem bestehenden Dienstes geändert wird oder auch neue Funktionen oder gar Einschränkungen geplant sind, werden nicht gemacht.

Kunden erhalten den Gratisspeicher mit einem Fassungsvermögen von sieben GB kostenlos. Erweitern lässt sich die Speicherkapazität in der Datenwolke über den Kauf von Office 365. 20 weitere GB werden dem Nutzer hier gutgeschrieben, um wichtige Dokumente, Fotos & Co. zentral abzulegen. SkyDrive bietet Apps für mobile Smartphone-Betriebssysteme, so dass der Zugriff unkompliziert möglich ist. Die gute Nachricht: Microsoft gibt an, dass sich im Rahmen der bevorstehenden Umbenennung für bestehende SkyDrive- und SkyDrive Pro-Kunden nichts ändert. Gespeicherte Inhalte und Funktionen bleiben wie gewohnt verfügbar. Immerhin hat der Konzern aus Redmond den Gratisspeicher früher schon einmal von 25 auf sieben kostenlose GB eingedampft.

Unter der Internet-Adresse https://preview.onedrive.com/ können Sie sich für einen OneDrive-Newsletter anmelden und dem Blog folgen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.