1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Rückrufaktion für Stromkabel einiger Surface Pro Modelle geplant

Microsoft hat vor, in Kürze eine Rückrufaktion für Stromkabel zu starten, die allen Modellen des Surface Pro, des Surface Pro 2 und des Surface Pro 3 beilagen. Unter bestimmten Nutzungsbedingungen ist offenbar das Überhitzungsrisiko bei diesen Kabeln zu groß.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Überhitzungsgefahr zu groß: Microsoft wird unter anderem für das Netzkabel des Surface Pro 3 ein Austauschprogramm starten.

Microsoft plant, eine Reihe von Stromkabeln, die für die Surface Pro Reihe hergestellt wurden, auszutauschen, da bei diesen offenbar ein ernstzunehmendes Überhitzungsrisiko besteht. Der Redmonder Softwareriese hat die Rückrufaktion in einer Stellungnahme gegenüber ZDNet bestätigt, der ursprüngliche Bericht stammt von Channelnomics Europe. Betroffen sind laut vorliegenden Informationen Netzstecker für alle Modellvarianten des Surface Pro, des Surface Pro 2 und des Surface Pro 3, die vor Juli 2015 verkauft wurden.

Gemäß den Aussagen von Microsoft gegenüber ZDNet ist es so, dass eine sehr kleine Anzahl von Surface Pro Nutzern über Probleme mit dem Stromkabel geklagt hat. All diese Probleme sollen auf eine Beschädigung des Kabels durch zu strenges Aufwickeln beziehungsweise Quetschen oder Knicken über einen längeren Zeitraum hinweg zurückzuführen sein. Nichtsdestotrotz wird Microsoft aber kostenlose Ersatzkabel für die besagten Geräte bereitstellen. Details dazu, wie Anwender an diese neuen Kabel kommen, will das Unternehmen in Kürze veröffentlichen.

Aus dem Bericht von Channelnomics Europe lässt sich herauslesen, Microsoft werde die Rückrufaktion für die Kabel am kommenden Freitag offiziell bekanntgeben. Wahrscheinlich wird spätestens auch dann eine Webseite online geschaltet werden, auf der Nutzer alle nötigen Informationen zu dem Kabelaustausch erfahren. Laut Microsoft-Sprecher wird die Aktion weltweit durchgeführt werden.

Völlig unklar ist bis auf Weiteres wie viele Surface-Geräte respektive zugehörige Netzkabel insgesamt von der Problematik betroffen sind. Errechnen lässt sich die Zahl auch nicht, da Microsoft offiziell keinerlei Angaben zu den Verkaufszahlen der Surface-Reihe macht. Das Netzkabel, das dem seit Ende letzten Jahres erhältlichen Surface Pro 4 beiliegt, ist allerdings nach allem was wir bislang wissen nicht von der Problematik betroffen.

Quelle: Channelnomics Europe, ZDNet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.