1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Office 2019 enthält kein OneNote, Fokus nun auf UWP-App

Microsoft: Office 2019 enthält kein OneNote, Fokus nun auf UWP-App (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Kommende Neuerungen: Nutzer von OneNote für Windows 10 werden laut Microsoft demnächst die Möglichkeit bekommen, Inhalte mit Tags zu versehen.

Microsoft arbeitet derzeit eifrig auf die Fertigstellung von Office 2019 hin. Das neue Software-Paket bestehend aus bekannten Anwendungen für den Büroalltag soll später in diesem Jahr in finaler Fassung veröffentlicht werden. Nun gab der Softwareriese aber bekannt, dass ein beliebtes Programm nicht länger Teil der Office-Suite sein wird: OneNote.

Aktuell ist es so, dass OneNote, das Desktop-Programm zur Erstellung von Notizen, als fester Bestandteil von Office 2016 mitgeliefert wird. Alternativ entwickelt Microsoft allerdings auch seit mehreren Jahren eine Universal Windows Platform (UWP) App namens OneNote, die auf Windows 10 Systemen direkt vorinstalliert ist. Das Entfernen der Desktop-Anwendung OneNote aus der Office 2019 Suite wird also ganz und gar nicht das Ende des Programms OneNote an sich, sondern vielmehr eine von nun an klare Fokussierung Microsofts auf die UWP-App bedeuten. Entsprechend wird das Unternehmen auch nur diese Programmversion weiter entwickeln und mit neuen Features versorgen.

Gewissermaßen einher mit der Entscheidung zur Fokussierung auf die UWP-Version von OneNote geht, dass Microsoft Office 2018 wie zuvor angekündigt nur auf Windows 10 Systemen laufen wird. Office 2016 Programme - inklusive der Desktop-Anwendung OneNote - können aber selbstverständlich weiter von Kunden auf allen derzeit von der Software unterstützten Plattformen genutzt werden. Wie Microsoft anmerkt, wird OneNote 2016 zwar keine neuen Features mehr erhalten, nichtsdestotrotz aber bis Oktober 2020 aktuelle Bugfixes und Sicherheitspatches.

Für OneNote unter Windows 10 verspricht Microsoft im Übrigen weitere Verbesserungen schon in naher Zukunft. So wird es ab Sommer 2018 unter der UWP-App unter anderem möglich sein, Tags hinzuzufügen und nach diesen zu suchen sowie die Vorschau eines anderen Office-Dokuments direkt in OneNote anzusehen.

Quelle: Microsoft