1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft Lumia 550, 750 und 850 werden nicht erscheinen

Lumia 830Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Microsoft: Anders als es bislang vermutet werden konnte, scheint die Lumia-Familie dank Windows 10 Mobile später in diesem Jahr kräftig Zuwachs zu erhalten.

Aktualisierung vom 24. Juli 2015
Wie der in Sachen Microsoft stets gut informierte The Verge Reporter Tom Warren sowie Windows Central übereinstimmend berichten, arbeitete Microsoft zwar in der beschriebenen Form an den drei Einsteiger- beziehungsweise Mittelklasse-Smartphones, aber die Entwicklung wurde mittlerweile offenbar eingestellt. Die drei Geräte fielen vermutlich der vor kurzem von Microsoft-CEO Satya Nadella angekündigten Umstrukturierung der Smartphone-Sparte zum Opfer. Der Fokus der Redmonder im Mobilgerätegeschäft wird im kommenden Herbst also auf den seit langem durch die Gerüchteküche schwirrenden Flaggschiff-Modellen Lumia 950 und Lumia 950 XL liegen.

News vom 23. Juli 2015
Microsoft hat zuletzt eine kostspielige Umstrukturierung seiner Smartphone-Sparte angekündigt und zugleich bekannt gegeben, künftig weniger und voneinander besser unterscheidbare Smartphone-Modell der Lumia-Reihe auf dem Markt bringen zu wollen. Was das konkret für den Marktstart von Windows 10 Mobile bedeuten würde, war bislang allerdings nicht klar und die Meldungen der Gerüchteküche bezüglich Windows-Phones drehen sich seit Wochen sowie so fast nur um zwei neue High-End-Lumias. Wie WMPoweruser aber informiert, sind jetzt Spezifikationen zu gleich drei bislang unbekannten Lumia-Modellen durchgesickert, die im Einsteiger- und Mittelklasse-Segment einzuordnen sind.

Die Informationen über die drei Lumia-Modelle wurden offensichtlich mit Hilfe interner Dokumente aufgedeckt. Bezeichnet werden die Smartphones darin als Lumia 550, Lumia 750 und Lumia 850. Diese Namensgebung legt also noch einmal das nahe, was asiatische Blogs nun schon mehrfach berichtet haben: Die kommenden Flaggschiff-Smartphones von Microsoft werden sehr wahrscheinlich die Bezeichnungen Lumia 950 und Lumia 950 XL tragen.

Microsoft Lumia 950 XL: Technische Daten und Name bestätigt?

Hier der Blick auf die von WMPoweruser veröffentlichten Spezifikationen der drei neuen Lumia-Modelle:

Lumia 550:

- Qualcomm Snapdragon 210, 4x Cortex-A7 Kerne @ 1GHz
- Adreno 304 GPU
- 1 GB RAM / 8 GB interner Speicher + microSD-Slot
- 5 Zoll Display 960 x 540 Pixel
- 5 Megapixel Kamera mit Autofocus und LED-Blitz und 2 Megapixel Frontkamera
- Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
- 1905-mAh-Akku
- GPS, Accelerometer, GSM, HSPA

Lumia 750:

- Qualcomm Snapdragon 410, 4x Cortex-A53 Kerne @ 1,2GHz
- Adreno 306 GPU
- 1 GB RAM / 8 GB interner Speicher + microSD-Slot
- 5 Zoll Display 1280 x 720 Pixel
- 8 Megapixel Kamera, Zeiss Optik, Autofocus, LED-Blitz und 5 Megapixel Frontkamera
- Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
- 2650-mAh-Akku
- GPS, Accelerometer, Helligkeits- und Näherungssensor, LED-Benachrichtiungen, GSM, HSPA

Lumia 850:

- Qualcomm Snapdragon 410 MSMM8916 4xCortex-A53 cores @ 1.4GHz
- Adreno 306 GPU
- 1 GB RAM / 16 GB interner Speicher + microSD-Slot
- 5 Zoll Display 1280 x 768 Pixel
- 10 Megapixel PureView Kamera, Zeiss Optik, LED-Blitz und 5 Megapixel Frontkamera
- Wi-Fi 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0
- 2650-mAh-Akku
- GPS, Accelerometer, Helligkeits- und Näherungssensor, LED-Benachrichtiungen, GSM, HSPA

WMPoweruser merkt bezüglich der Datenblätter an, dass darin noch keine serienreifen Smartphones beschrieben werden, sondern Prototypen. Microsoft soll aber darauf abzielen, die Geräte mit der aufgelisteten Ausstattung auf den Markt zu bringen.

Auffällig an den Spezifikationen der Geräte ist, dass sie alle dieselbe Display-Größe aufweisen und sich bis auf wenige Details ganz allgemein sehr ähnlich sind. Dies kann womöglich als Hinweis darauf verstanden werden, dass Microsoft unterschiedliche Lumia-Modelle für verschiedene Preisklassen künftig basierend auf einer gemeinsamen Hardware-Plattform bauen möchte, um so die Kosteneffizienz bei der Produktion zu steigern.

Es ist leider noch immer nicht bekannt, wann Microsoft die Smartphones der Lumia x50 Familie vorstellen beziehungsweise in den Handel bringen wird. WMPoweruser will diesbezüglich aber von einer Quelle erfahren haben, dass Microsoft die Fertigstellung von Windows 10 Mobile im September plant. Das deckt sich mit dem, was bislang über dieses Thema berichtet worden war. Im Oktober könnten somit wohl erste Geräte mit dem neuen Mobil-Betriebssystem in den Handel kommen. Ebenfalls im Oktober soll auch die Auslieferung der OTA-Updates für alte Lumia-Smartphones beginnen. Eventuell will Microsoft ja doch die IFA in Berlin als Bühne nutzen, um schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf seine kommende Smartphone-Line-up zu geben. Wir sind gespannt.

Quelle: WMPoweruser, Twitter / Tom Warren, Twitter / Daniel Rubino

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.