1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Internet hängt Fernsehen ab

In der Untersuchung “Europe Logs on: Internet trends of today & tomorrow" stellt Microsoft die These auf, dass die Internet-Nutzung die traditionelle TV-Nutzung der Europäer im Juni 2010 überholt haben wird. Zu diesem Zeitpunkt soll der Durchschnitts-Europäer pro Monat 2,5 Tage im Internet surfen, was etwa 14,2 Stunden pro Woche entsprechen würde. Der monatliche TV-Konsum soll dann nur noch bei zwei Tagen bzw. 11,5 Stunden pro Monat liegen.

Bereits 2008 verbrachten Europäer durchschnittlich 8,9 Stunden pro Woche im Internet. Das entspricht einem Anstieg um 27 Prozent im Vergleich zu 2004. Damit sind Europäer länger im Internet unterwegs als sie Zeitungen lesen, Filme schauen oder Videogames spielen.

Mobilen Endgeräten und Spielkonsolen kommt dabei eine besondere Rolle zu: Sendungen, die heute noch klassisch über das Fernsehen konsumiert werden, sollen in Zukunft über Notebooks, PCs beziehungsweise mobile Endgeräte zum Zuschauer gelangen. Zudem werden Internet-Inhalte künftig zunehmend auf TV und Spielkonsolen verlagert.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.