1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft-Event am 2. Mai mit Windows Cloud und CloudBook?

Microsoft-Event am 2. Mai mit Windows Cloud und CloudBook? (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Surface-Reihe: In den letzten Monaten wurde häufig über Surface Pro 5 und Book 2 spekuliert, doch Microsoft scheint als Nächstes einen günstigen Laptop vorzustellen.

Microsoft hat kürzlich ein Event angekündigt, das am 2. Mai 2017 in New York City, USA stattfinden und - gemäß Einladungsschreiben an Pressevertreter - Neuigkeiten für das Bildungswesen zum Thema haben wird. Die Gerüchteküche geht nun fest davon aus, dass der US-Konzern plant, im Rahmen der Veranstaltung eine neue Variante von Windows 10 zu präsentieren. Darüber hinaus könnte es dort aber auch ein spezielles Surface-Notebook von Microsoft zu sehen geben.

Wie die Webseite MSPoweruser unter Berufung auf Microsoft-Kenner wie beispielsweise die ZDNet-Reporterin Mary Jo Foley sowie eigene anonyme Quellen informiert, dürfte die neue OS-Variante mit der Bezeichnung „Windows Cloud“ angekündigt werden. Es soll sich dabei um ein etwas modifiziertes Windows 10 handeln, das Nutzern lediglich gestattet, Programme aus dem Windows Store herunterzuladen. Auf diese Art wird aber offenbar nicht nur die Installation neuer Universal Windows Platform Apps, sondern auch die von vollwertigen Win32-Anwendungen möglich sein. Der Windows Store Zwang ist also vermutlich in erster Linie als Sicherheitsmechanismus zu sehen, der es Administratoren von Bildungseinrichtungen ermöglichen soll, Software-Installationen effizienter zu kontrollieren beziehungsweise zu verwalten. Zudem wird spekuliert, dass Microsoft Windows Cloud für seine Hardware-Partner deutlich günstiger anbieten wird als die anderen Windows 10 Ausgaben, was in günstigeren Windows-PCs etwa für Schulen resultieren könnte.

Den vorliegenden inoffiziellen Angaben nach wird Microsoft die Produktion von erschwinglichen Geräten aber nicht komplett anderen Herstellern überlassen. Wie schon ZDNet früher berichtet hatte, informiert auch MSPoweruser darüber, dass der Redmonder Softwareriese die Vorstellung eines Produkts mit der Bezeichnung „CloudBook“ anvisiert. Es ist noch nicht ganz klar, was genau dieses CloudBook verkörpern wird und ob es zur Surface-Familie des Unternehmens gezählt werden kann. Es gibt immerhin erste Hinweise, denen nach es sich um einen Laptop mit ARM-Prozessor, genauer gesagt den Qualcomm Snapdragon 835, handeln könnte.

Zu anderen von Microsoft-Fans sehnsüchtig erwarteten Surface-Produkten wie dem Surface Pro 5 und dem Surface Book 2 gibt es im Augenblick leider so gut wie keine neuen Informationen. Nur so viel: Alle Insider erwarten die Vorstellung dieser beiden Geräte zwar in den nächsten Monaten, aber entsprechende Ankündigungen im Zuge des bevorstehenden Events am 2. Mai werden als höchst unwahrscheinlich eingestuft. Vielleicht nutzt Microsoft ja in diesem Jahr die bereits am 10. Mai beginnende Entwicklerkonferenz Build, um weitere Hardware-Neuheiten zu präsentieren.

Quelle: MSPoweruser, ZDNet

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.