1. Startseite
  2. News
  3. Microsoft: Details zum Windows Store Geschäftsmodell enthüllt

Microsoft hat im Zuge des Windows Store Previews in San Francisco zu einem Windows 8 Apps Contest aufgerufen. Programmierer und Entwickler sollen damit motiviert werden, bereits jetzt mit dem Programmieren der Apps für das neue Betriebssystem zu beginnen, damit beim Launch der Windows Store gut gefüllt ist.

Dieser wird weltweit verfügbar sein und die Entwickler werden nach derzeitiger Planung zu 70 Prozent an den Verkäufen beteiligt. Dies gilt bei einem Umsatz von bis zu 25.000 US-Dollar. Wird dieses Limit überschritt, dann steigt die Umsatzbeteiligung auf 80 Prozent. Der komplette Store wird in HTML 5 programmiert und nutzt Java Script. Der Aufbau soll sich dabei am Metro-Stil orientieren, der auch bei Windows 8 zum Einsatz kommen soll.

Für die Nutzung des Stores werden für Entwickler jährliche Mitgliedschaftsgebühren fällig. Unternehmen zahlen nach bisherigen Planungen 99 US-Dollar im Jahr, während für Einzelpersonen 49 US-Dollar fällig werden. Um den Kunden die Möglichkeit zu geben Apps zu testen, können auch kostenlose Probeversion angeboten werden. Vollversionen werden dann für mindestens 1,49 US-Dollar angeboten. Die Höchstgrenze liegt bei 5 US-Dollar.

Quelle: MSDN Blog

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.